Horizonte
Tanzstücke von Georg Reischl
und Gaj Žmavc | Uraufführung
Ab 12 Jahren


Der Standpunkt einer beobachtenden Person bildet den Mittelpunkt eines Kreises, in dem sich scheinbar der halbkugelförmige Himmel und die Erdoberfläche schneiden. Fernab dieses begrenzenden Gewölbes hält Ballettdirektor Jörg Mannes weiter Ausschau nach neuen Horizonten im Tanz. Das Spektrum choreografischer Handschriften wird dieses Mal – nach Lydia/Le Sacre du Printemps in der Spielzeit 22/23 – im Schauspielhaus erweitert.
Den zweiteiligen Tanzabend gestalten der ehemalige William-Forsythe-Tänzer und bis 2022 Regensburger Ballettchef Georg Reischl, der für abstrakte und unvorhersehbare Arbeiten bekannt ist, und Gaj Žmavc, der mit den Tänzer:innen bereits Edward Clugs Le Sacre du Printemps einstudierte. Geleitet von den zwei Choreografen lässt sich das Ensemble des Balletts Theater Magdeburg von verschiedenen Tanzästhetiken und Arbeitsweisen, von Improvisationstechniken bis hin zu einer festgelegten Choreografie, bewegen.
In der Kammer 2 des Schauspielhauses warten also kontrastreiche Tanzwelten!

Premiere am Sa. 23.3.24
→ Schauspielhaus, K2

Choreografie Georg Reischl
Bühne Matic Kasnik
Kostüm Min Li
Dramaturgie Sarah Ströbele

Choreografie, Kostüm Gaj Žmavc
Bühne Matic Kasnik
Dramaturgie Sarah Ströbele

Termine

Samstag23.03.
Samstag 23.03.
19.30
→ Kammer 2
PremiereBP

HorizonteTanzstücke von Georg Reischl und Gaj Žmavc | Uraufführung | Ab 12 Jahren

Tickets kaufen
Sonntag28.04.
Sonntag 28.04.
19.30
→ Kammer 2

HorizonteTanzstücke von Georg Reischl und Gaj Žmavc | Uraufführung | Ab 12 Jahren

Tickets kaufen