Jun 22
Sa. 4. 6.
19.30 Uhr
TicketsTickets
So. 5. 6.
18.00 Uhr
TicketsTickets

DER EINSAME WEG

ARTHUR SCHNITZLER

Premiere

Fr.
14. 1.
2022

Schauspielhaus Bühne

Seit über 20 Jahren kennen sie einander: Professor Wegrat, Direktor der Wiener Kunstakademie, seine Frau Gabriele, der Maler Julian Fichtner, die Schauspielerin Irene Herms und der Theaterautor und ehemalige Offizier Stephan von Sala. Als sie jung waren, hatten sie Träume und glaubten an die künstlerische Selbstverwirklichung – dazwischen kam das Leben und die vergehende Zeit, manifestiert in Wegrats und Gabrieles erwachsenen Kindern Felix und Johanna. Der nahende Tod der kranken Gabriele bringt sie alle zusammen, Erinnerungen werden aufgewühlt, und es offenbart sich, wie wenig sie eigentlich voneinander wissen. So erfährt Felix, dass seine Mutter vor seiner Geburt eine Liaison mit Julian hatte. Dieser ist nach jahrelanger Abwesenheit zurückgekehrt, um endlich der Verpflichtung seiner Vaterschaft nachzukommen. Stephan von Sala will mit der geplanten Teilnahme an einer militärisch-wissenschaftlichen Expedition nach Vorderasien vor der Anerkennung einer ebenfalls tödlichen Krankheit flüchten, und Irene Herms bereut ihre Kinderlosigkeit und hadert mit ihren jahrelang unerwiderten Gefühlen für Julian. Dazwischen steht Professor Wegrat, der das vermeintliche Schicksal so annimmt wie es ihm begegnet. Während die Elterngeneration ihren unverwirklichten Ansprüchen nachtrauert, bleiben die Nachgeborenen orientierungslos zurück.

Arthur Schnitzler, einer der bedeutendsten österreichischen Dramatiker des Fin de Siècle, entwirft ein feinfühliges Portrait über menschliche Beziehungen, die Fragilität von Erinnerung und über die Erkenntnis der grundlegenden Einsamkeit jedes Menschen auf seinem (letzten) Weg.

Regie Tim Kramer
Bühne Gernot Sommerfeld
Kostüme Natascha Maraval
Musik Karolin Killig
Dramaturgie Caroline Rohmer

Johanna Wegrat Katharina Walther
Felix Wegrat Frederik F. Günther
Stephan von Sala Christoph Förster
Doktor Reumann Andreas C. Meyer
Gabriele Wegrat Undine Schmiedl
Professor Wegrat Christoph Bangerter
Julian Fichtner Heiner Junghans
Irene Herms Antonia Labs

Aufführungsdauer: 3 h (inkl. Pause)

Trailer

Pressestimme

 

Sehr intensiv

Die Inszenierung überzeugt mit den großartigen Leistungen des Magdeburger Ensembles und der feinen Regie des scheidenden Schauspieldirektors des Stadttheaters. […] In Magdeburg hat die Regie offensichtlich sehr intensiv und mit Präzision gearbeitet – mit allen Darstellerinnen und Darstellern. Katharina Walter spielt die Johanna[..]. Dabei erweist sie sich als Großmeisterin der kleinen, wohlgesetzten Gesten und Blicke. […] Ganz anders drauf ist da Antonia Labs […] Sie vermag es, den Bogen von der aufgedrehten Diva zu einer in ihrem innersten tief zerstörten »Nicht-Mutter-Gewordenen« mit großem schauspielerischen Anspruch auszuschreiten.

Wolfgang Schilling MDR Kultur

15. 1. 2022



 

Grandiose Leistung

Die Kramer-Inszenierung reizt dieses Pfund der Sprache voll aus, so dass ein ungeheurer Spannungsbogen allein durch das Wort entsteht, der die drei Stunden wie im Fluge vergehen lässt. Voraussetzung ist allerdings, dass die Schauspieler das auch umsetzen können - und wie sie das können! Mit Katharina Walter, Frederik F. Günther, Christoph Förster, Andreas C. Meyer, Undine Schmiedl, Christoph Bangerter, Heiner Junghans und Antonia Labs ist dem Regisseur ein Glücksgriff gelungen. […] Diese Schnitzler-Inszenierung »Der einsame Weg« ist ganz großes Theater.

RolfDietmar Schmidt Volksstimme

31. 1. 2022