Sep 21
Sa. 25. 9.
19.00 Uhr
Sa. 25. 9.
20.00 Uhr
Sa. 25. 9.
21.00 Uhr
Sa. 25. 9.
22.00 Uhr
Sa. 25. 9.
23.00 Uhr

Bürger Ensemble Magdeburg

Wir sind eine Gruppe, die das Theater in der Stadt verortet und ein Bewusstsein für die Kostbarkeiten zwischenmenschlicher Dramen schaffen möchte. Während auf einer gewohnten Theaterbühne die fiktive Figur im Vordergrund steht, sind für uns die Menschen in Magdeburg die Protagonisten einer zusammenhängenden Geschichte, deren Leitfaden noch aufgespürt werden will.

Leitung, Regie Manuel Czerny

Informationen über das Projekt unter manuel.czerny@theater-magdeburg.de
und auf Facebook: bit.ly/buerger-ensemble-magdeburg_fb


SPIELZEIT 2021/2022

Seit mittlerweile acht Spielzeiten spüren im Bürger Ensemble Magdeburg theateraffine Menschen jeden Alters den bühnenreifen Szenen des Alltags nach. Die Eindrücke und Erkenntnisse daraus sollen wieder in vier neue Produktionen einfließen.

WEISST DU NOCH? EIN CHOR-PROJEKT ZWISCHEN ERINNERUNG, NOSTALGIE UND DEMENZ

Rauch über dem brennenden Magdeburger Opernhaus. Der vorsichtige Kuss an der Rotehornspitze. Was ich an dem Tag gemacht habe, als die erste Corona-Schlagzeile gedruckt wurde. Der Blick der Frau, die begreift, dass das Pflegeheim ihr neues Zuhause ist. Viele Stimmen sprechen gemeinsam aus, was Einzelne nie vergessen wollen, nicht vergessen können oder schon lange vergessen haben. Was bleibt, und wie ordnen wir Erlebtes in unserer Erinnerungskartei ein? Können wir unser Gedächtnis betrügen?

1 + 1: WAS MICH BESCHÄFTIGT. VON FREMDEN LERNEN

Dem Bürger Ensemble Magdeburg liegen ungelöste Fragen von Menschen vor, die den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Vielleicht helfen möglichst diverse Antworten und Ratschläge von Zufallspassant*innen dabei, das Problem aus neuen Perspektiven zu betrachten. Am Ende entsteht eine intime Aufführung, bei der die Fragenstellenden nicht nur die Lösungsansätze, sondern auch die Personen dahinter kennenlernen. Man wäre einander wahrscheinlich nie begegnet und teilt plötzlich ganz speziellen Gesprächsstoff.

KINDSKÖPFE! SPIELPLATZ-GUERILLA FSK 18

Es reicht, heute gelten die Gesetze unseres inneren Kindes. Wir erobern uns die Spielplätze zurück, die wir seit Jahrzehnten nicht mehr betreten haben (außer zum Zuschauen und Aufpassen). Wir wollen herausfinden, ob wir in diesem Moment andere Menschen sein werden als die, deren Rollen wir täglich spielen. Unsere Arbeitsklamotten werden voller Sand sein. Es wird uns nicht interessieren, was Außenstehende über uns denken.

Gezeichnet: Marion D. (54), Herbert B. (67), Stephanie S. (37), Uwe H. (52), Annette Sch. (55), Antje D. (68)

LIEBESTOLL — EINE NEUE STAFFEL DER THEATER-SOAP

Zum Saisonfinale gehen authentische, schöne, erschreckende und inspirierende Lovestories aus Magdeburg in eine neue Runde. Die Bühnen-Seifenoper »Liebestoll« hat schon so kontroverse Themen wie Pädophilie, Dreiecksbeziehungen, tödliche Eifersucht und homophobe Tendenzen beleuchtet, die »echte« Effi Briest ausgeforscht, deutsch-kubanisches Tanzfieber im Café »Stadt Prag« ins Heute geholt und die Romanze einer Schauspielerin an unserem Theater nachgezeichnet. Was diesmal passiert? Cliffhanger

 

WIEDERAUFNAHMEN 2021/2022

Rätselhafter Dom
Gastspiel im Rahmen der Kulturnacht

Ein Parcours zwischen Skepsis und Glaube. Über Menschen, die den Dom geprägt haben und über Menschen, die der Dom geprägt hat.

Sa. 25. 9. 2021     19.00 / 20.00 / 21.00 / 22.00 / 23.00 Uhr     Dommuseum Ottonianum

www.kulturnacht-magdeburg.de/programm/dommuseum/
Das Wiederaufnahmedatum für das Wandeltheater im Dom folgt.

DÉRIVE  

Ein performativer Streifzug durch die Stadt und in die Seele


INHALT

Was passiert, wenn man sich intuitiv durch Magdeburg leiten lässt – ohne Erwartung, ohne Vorhaben, ohne Ziel? Zu Fuß erkundet jeweils ein Gast mit einem Guide öffentliche Routen, Plätze und Verstecke in der »neuen Normalität« und landet dabei in unberührten Zonen der eigenen Biografie. Dieses Umherschweifen (so die Übersetzung des Titels) auf den Spuren des Autors und Künstlers Guy Debord will dessen revolutionäre Theorien aus dem Jahr 1956 auf den Kopf stellen. Es trainiert die Spontanität und macht mit selten gehörten Begriffen vertraut: Situationismus, Psychogeografie und Spaziergangswissenschaft sind immer mit einer Verwandlung des Gehenden verbunden.

Termine für Herbst 2021, Winter 2021 und Frühjahr 2022 sind in Planung.

Was bisher geschah
 

2. 7., 3. 7. und 4. 7. 2021

Welcher Weg fühlt sich 'richtig' an? Bei "Dérive" folgt man einfach der eigenen Intuition und lernt dabei Methoden der Psychogeografie kennen

1. 12. — 25. 12. 2020

Online öffnet sich der »Kulturbeutel«. Kleinode der Alltagskunst werden in kurzen Videos vorgestellt — für literarische, tänzerische, musikalische und handwerkliche Inspiration im Advent

19. 9. 2020  

»Rätselhafter Dom«: Zügellose Kirchenmänner, ein absurder Boxkampf und der mysteriöse Goldschatz können nur erfunden sein … oder doch nicht? Am Ende der ungewöhnlichen Dom-Erkundung gibt das Lösungsheft Aufschluss

30. 6. 2020

Die szenische Lesung »R < 1« beleuchtet individuelle Standpunkte zu Isolation, Abstand, Grundrechten und Erfindungsgeist angesichts der Corona-Pandemie

30. 11. und 1. 12. 2019

Vier ausverkaufte Vorstellungen für die vierte Staffel von "Liebestoll" mit brisanten Episoden vom Magdeburger CSD, dem Tabu-Thema Pädophilie, kubanischen Romanzen in der DDR, den Irrwegen der Polyamorie und Speed Dating im hohen Alter

2. 10. 2019 

Im Multimedia-Ereignis »Alles nur Fassade?« über Carl Krayl belebt das BEM das Hotel Ratswaage in Live-Sequenzen, gefilmten Episoden und inmitten von 3-D-Animationen für 1000 Zuseher*innen

29. 6. und 30. 6. 2019
 
Akrobaten des Alltags ließen ihre Körper über die Poesie von Fehlern erzählen: Im »Zirkus des Scheiterns« wurden Kunststücke aus dem wahren Leben versucht. Fazit: Mehr Mut zum Missgeschick!
Pfingsten 2019

 
Was haben wir uns zu sagen, und warum? Wozu sind unsere Worte imstande? Eine Diskussionsrunde, in der das Publikum den Gesprächsfaden selbst in der Hand hatte, kam zu überraschenden Antworten ... bei »Quatsch dich FEST«
März — Mai 2019

 
Zum Bauhaus-Jubiläum wird der Architekt Bruno Taut in einem Kiosk-Nachbau lebendig. Premiere vor dem Katharinenturm, Reprise in der Beimssiedlung, Gastspiel auf der Buchmesse Leipzig
Oktober 2018 — Februar 2019
 
Die Live-Theater-Soap »Liebestoll« erzählt in drei Staffeln von historischen, langjährigen, kurzlebigen und heutigen Magdeburger Love Stories
Juli 2018

 
Ein Hörspiel, 1.300 Fotos, Virtual Reality, ein Theaterstück, die Enthüllung eines haptischen Stadtplans sowie eine Filmpremiere beschließen die 12-monatige Tour der Stadtwandler
März 2018
 
Am »Fest der Begegnung« laden die Stadtwandler zu einem Live-Netzwerk mit Speed Datings, Umfragen und einem Mapping der täglichen Routen durch die Stadt
20. 2. 2018
 
Wie erleben die Mitwirkenden die Proben und Aufführungen? Der 4. »ThemaTisch« mit dem BEM erörtert diese Frage anhand ausgewählter interaktiver Szenen
11. 2. 2018
 
Drei Stunden lang untersuchen Menschen ihre »Körper-Sprache«, ohne ein Wort zu sprechen. Mit dabei: Die Requisiten ihres Lebens
19. 1. 2018
 
Nachtklub »Wahre Liebe«: Wie dürfen, können und wollen Männer sein?
17. 12. 2017
 
Beim optimistischen Theater-Brunch »Good News« lässt sich Magdeburg beeindruckende, aufmunternde und inspirierende Nachrichten schmecken.
23. 8. 2017
 
Die Stadtwandler beginnen ihre Expedition durch alle 40 Bezirke Magdeburgs
1. 7. 2017
 
Den Zimmern eines Einrichtungshauses wird mit einem Theaterparcours über unsere »Vier Wände« Leben eingehaucht

21. 4. und 23. 4. 2017

Die szenische Irritation »Ankommen - Aufbrechen« untersucht den Magdeburger Hauptbahnhof als Transitraum und Begegnungsstätte

18. 2. und 19. 2. 2017
 
Das Tanzstück »Spuren unserer Zukunft« wird wegen des großen Erfolges in einer überarbeiteten Fassung wieder im Schauspielhaus gezeigt.
10. 1. 2017Der »ThemaTisch« als Gesprächsforum über die Wahrnehmung des BEM aus Sicht der Zuschauer, über die Auswirkungen generationenübergreifender künstlerischer Projekte und darüber, wie die Wirklichkeit durch biografisches Arbeiten auf die Bühne kommt.
7. 1. und 8. 1. 2017
 
Ein Wochenende ohne Handy und Uhr: 34 Stunden lang testen Magdeburger ihr »Zeitgefühl«. Im Schauspielhaus entsteht aus eine Theater-WG auf Zeit.
9. 12. 2016

 
Auf »Herbergssuche« vom Domlabyrinth durch das unterirdische Magdeburg bis ins Motel One: Aussteiger, Geflüchtete und Nomaden teilen ihre Grenzerfahrung mit uns in winterlicher Kälte und Dunkelheit.

3. 11. 2016

Theater, Lesung und Gespräch rund um unsere Neuauflage »Das Ende der Zukunft« im Roncalli-Haus

20. 10. 2016
 
Bei Interviews mit Studierenden des ersten Semesters tauchen Fragen auf, die nach einem Jahr in neuem Licht betrachtet werden sollen

7. 10. 2016

Je älter die Geige, desto süßer der Ton! Das BEM ist zu Gast bei der Eröffnung der Agentur für verrücktes Alter(n)
24. 9. 2016
 
»Mit freundlichen Grüßen, Dein XXX«: In der Kulturnacht werden historische Briefe, Flugblätter und Zitate auf den Parcours durchs heutige Magdeburg geschickt
10. 9. 2016
 
Ein kommunikatives Experiment lockt zahlreiche Familien und Gruppen zum »Picknick ins Paradies« in den Klosterbergegarten
8. 7. und 9. 7. 2016
 
Komplementär zum April-Stück erforschen wir in einem energiegeladenen Tanzabend die »Spuren unserer Zukunft«
3. 4. 2016
 
Stückentwicklung »Das Ende der Zukunft«. Würde sich Ihr Leben verändern, wenn Sie wüssten, wann es vorbei ist?
16. 2. 2016
 
»Ein Blick zurück und zwei Blicke nach vorn!« Das Best-of aller bisherigen Unternehmungen und eine Vorschau auf die kommenden Produktionen
16. 1. 2016
 
»Flashmob der Vielfalt« vor dem Opernhaus: 250 Menschen schauen Seite an Seite in ihre gemeinsame Zukunft
1. 12 — 24. 12. 2015
 
24 szenische Geschenke für ganz Magdeburg in unserem »Adventskalender«
31. 10. 2015
 
»Weitblick« für alle, die ganz nach oben wollten, um sich neu zu erden. Am, im und um den Albinmüller-Turm
17. und 18. 10. 2015
 
Über 350 Besucher bei unserem theatralen »Abschied vom Blauen Bock«
20. 9. 2015
 
Gründung der zweiten Gruppe: Noch mehr Biographien werden künstlerisch vernetzt
19. 9. 2015
 
»Momentum«: Gesellschaftliche Ab- und Aufstiege auf der Gefängnistreppe in der ehemaligen JVAs
3. 7. und 4. 7. 2015

 
Premiere unseres Magdeburger Dramas »Was wir wollen« im Studio des Schauspielhauses. Die Stücke des Theaterspielplans im Abgleich mit unserer Lebensrealität
23. 5. 2015
 
Dritter Platz für unsere tänzerische »Rückblende« beim Kurzchoreografie-Wettbewerb im Schauspielhaus
17. 5. 2015
 
Magdeburger als lebendes Inventar des Kulturhistorischen Museums: »Fund-Stück« im Rahmen des Internationalen Museumstags
26. 4. 2015
 
Einzelgespräche zum Forschungsgegenstand Tagebuch am Bücherfest »umGeblättert« am Moritzhof
27. 3 und 30. 3. 2015
 
Intervention in den öffentlichen Verkehrsmitteln (mit freundlicher Unterstützung der MVB)
15. 3. 2015
 
Szenische Lesung »Die Fleischkrise« auf der Leipziger Buchmesse
März 2015
 
Flashmob vor und nach einer Theateraufführung im Schauspielhaus
28. 2. 2015
 
Premiere unserer autobiografischen Collage »Weltenbrand« im Studio des Schauspielhauses. Krieg, Sicherheit und Zivilcourage im Fokus
21. 2 .2015
 
Performance am »Kostümball« im Schauspielhaus: Welche Masken tragen wir im Alltag?
20. 1. 2015
 
Schau-Probe im Rahmen der Veranstaltung »ThemaTisch« vom Förderverein
Januar 2015
 
Befragungen in der Stadt zu Neujahrsvorsätzen
13. 12. 2014
 
Besinnlich-Kritisches zur Vorweihnachtszeit im Allee-Center
Dezember 2014
 
Wunsch-Kärtchen am Weihnachtsbaum im Schauspielhaus-Foyer
26. 10. 2014
 
Erster Auftritt am »Theaterspaziergang« im Möllenvogteigarten: Kopflose Statuen erhalten ein neues Gesicht
12. 10. 2014
 
Startschuss für unsere erste Spielzeit