Aktuell sind keine weiteren Termine bekannt.

HEDDA GABLER

HENRIK IBSEN

Premiere

Fr.
28. 5.
2021

Schauspielhaus Bühne

 

Vorverkaufstermine:

Premierenvorstellungen
Der Vorverkauf für Abonnenten
beginnt vorauss. Mo. 10. 8. 2020.

Der reguläre Vorverkauf beginnt
vorauss. Mo. 24. 8. 2020.

Wiederaufnahmen
Der Vorverkauf beginnt
vorauss. Mo. 10. 8. 2020.

 

Hedda kehrt mit ihrem Ehemann Jørgen Tesman von der Hochzeitsreise zurück in die Traumvilla, für die er sich verschuldet hat, um ihr ein luxuriöses Leben bieten zu können. Tesman hat Aussicht auf eine gut bezahlte Professur in Kulturgeschichte und geht in seinen Studien vollkommen auf. Hedda aber verbringt ihre Tage in quälender Langeweile. Statt ihrem Wunsch nach einem selbstbestimmten und bedeutungsvollen Leben zu folgen, ist sie in eine angesehene bürgerliche Existenz geflohen und verkümmert in ihrer öden Ehe. Ablenkung verspricht das Auftauchen ihres Liebhabers aus wilden Zeiten, Ejlert Løvborg. Doch Løvborg ist durch den Einfluss der gemeinsamen alten Freundin Thea Elvsted zahm geworden und hat ein bahnbrechendes Buch verfasst, womit er für Tesman zum Konkurrenten um die Professur wird. Eifersucht und unerfüllte Sehnsucht lassen Hedda ihre Macht über andere missbrauchen und Løvborgs Leben zerstören. Als die erhoffte Befriedigung ausbleibt, richtet Hedda die ihr innewohnende Zerstörungskraft gegen sich selbst.

Mit »Hedda Gabler« zeigt Henrik Ibsen die Unmöglichkeit weiblicher Verwirklichung in der von konventionellen Zwängen bestimmten Gesellschaft des ausgehenden 19. Jahrhunderts, welche zum Teil bis heute die Normen weiblicher Existenz bestimmen.

 

Zu dieser Inszenierung bieten wir theaterpädagogisches Begleitmaterial an.
Bitte wenden Sie sich an Veronika Riedel:

veronika.riedel[at]theater-magdeburg.de
Tel.: (0391) 40 490 4032

Regie N.N. 
Dramaturgie Elisabeth Gabriel