Vor Sonnenaufgang

von Ewald Palmetshofer
nach Gerhart Hauptmann

Bei Unternehmerfamilie Krause herrscht Vorfreude: Tochter Martha erwartet ihr erstes Kind, Schwiegersohn Thomas ist der strahlende Nachfolger in der Firmenleitung und lokaler Spitzenkandidat einer erzkonservativen Partei, die jüngere Tochter Helene ist zu Besuch. Doch die hochschwangere Martha ist schwer depressiv, Vater Egon heimlicher Trinker und die selbstständige Grafikerin Helene bankrott. Als Thomas’ ehemaliger Studienkollege, der Journalist Alfred Loth, hereinschneit, gerät die in der Familie mühsam aufrechterhaltene Fassade vollends ins Wanken. Gesellschaftliche Gräben tun sich auf, private Spannungen eskalieren, vor allem, als Helene sich in Alfred verliebt. Doch noch scheint alles lösbar – bis ein Schicksalsschlag die Welt der Krauses auseinanderfliegen lässt.

Gerhart Hauptmanns berühmtes Dramendebüt war mit seiner naturalistischen Darstellung von familiären Abgründen und Alkoholismus bei der Uraufführung 1899 ein Skandal. Der vielfach ausgezeichnete österreichische Autor Ewald Palmetshofer wirft in seiner 2017 uraufgeführten Überschreibung einen schonungslosen Blick auf eine heutige Mittelstandsfamilie und seziert mit beißendem Humor und sprachlicher Doppelbödigkeit deren Ängste, Sehnsüchte und Lebenslügen.

 

 

Vorstellungen
PREMIERE
Freitag
10. 1. 2020
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Tickets

Premiere
Fr. 10. 1. 2020

Regie Juliane Kann
Bühne Vinzenz Hegemann
Kostüme Josephin Thomas
Dramaturgie Caroline Rohmer