Meisterklasse

von Terrence McNally
Deutsch von Inge Greiffenhagen und Bettina von Leoprechting

Die Opernsängerin Maria Callas gilt als unerreichte »Primadonna assoluta« des 20. Jahrhunderts. Auf der Bühne feierte sie die größten Triumphe, für die sie an die Grenze ihres stimmlichen und seelischen Vermögens ging. Privat erlitt sie umso mehr Niederlagen. Die skandalträchtige Amour fou mit dem Milliardär Aristoteles Onassis, der sie für Jackie Kennedy verließ, endete tragisch. Durch die Hetzjagd der Klatschpresse gedemütigt, zieht sie sich schließlich von der Bühne zurück. Zweimal die Woche unterrichtet sie noch an der Juilliard School. Drei junge Sänger*innen besuchen in Terrence McNallys Stück Callas’ Meisterklasse und bekommen ihre absolute Hingabe, aber auch ihre Launenhaftigkeit zu spüren. In Momenten der Erinnerung badet die Primadonna dabei nicht nur in Glanzmomenten ihrer Karriere.

McNally war selbst Dozent für Szenisches Schreiben an der Juilliard. Eines Tages schlich er sich in eine Meisterklasse der Sängerin Leontyne Price. Beeindruckt von der Theatralik, die sich ihm dabei bot, kam ihm die Idee, der von ihm verehrten Maria Callas auf diese Weise mit einem Stück zu huldigen. Die Produktion entsteht spartenübergreifend in Zusammenarbeit von Schauspiel und Oper. In dem so berührenden wie komischen Porträt, das Glanz und dunkle Seiten des Opernstars zeigt, zieht Iris Albrecht als Diva alle Register ihres Könnens und junge Sänger*innen des Opernhauses spielen ihre Gesangsstudent*innen.

 

 

Vorstellungen
PREMIERE
Freitag
17. 1. 2020
19.30 Schauspielhaus / Foyer
Tickets
Donnerstag
30. 1. 2020
19.30 Schauspielhaus / Foyer
Sonntag
9. 2. 2020
17.00 Schauspielhaus / Foyer
Sonntag
16. 2. 2020
17.00 Schauspielhaus / Foyer
Donnerstag
5. 3. 2020
19.30 Schauspielhaus / Foyer
Donnerstag
19. 3. 2020
19.30 Schauspielhaus / Foyer
Sonntag
19. 4. 2020
17.00 Schauspielhaus / Foyer
Freitag
8. 5. 2020
19.30 Schauspielhaus / Foyer
Samstag
16. 5. 2020
19.30 Schauspielhaus / Foyer

Premiere
Fr. 17. 1. 2020

Regie Ulrich Wiggers
Musikalische Leitung N. N.
Bühne / Kostüme Leif-Erik Heine
Dramaturgie Laura Busch