Ein Sommernachtstraum

Musical nach William Shakespeare | Fassung von Cornelia Crombholz und David Schliesing | Musik von David Schwarz und Maren Kessler | Deutsch von Werner Buhss | Uraufführung

»Dieses Gebild aus Schaum und Flaum wiegt nicht schwerer als ein Traum.«
PUCK

Der Traum verbandelt, was die Wirklichkeit trennt: Sex, Drugs and Rock’n’Roll, Dragqueens, Handwerker, Elfen, Jungverliebte und Könige – eine ganze Menge Theater eben. Dieser »Sommernachtstraum« ist eine songreiche Hommage an Shakespeares Liebeserklärung an die Nacht, in der die Liebe Ver(w)irrung stiftender Motor ist für rauschhafte Verkehrung. Um sich vor der Heirat zu drücken, flieht Hermia mit ihrer wahren Liebe Lysander in die Wälder. Dicht gefolgt von Demetrius, den Hermia eigentlich heiraten soll. Ihm auf den Fersen ist seine Klette Helena. Unterdessen gelüstet es Oberon nach Rache an seiner Elfenkönigin Titania. Hofnarr Puck soll ihr einen Zaubertrank verabreichen, der sie in den Erstbesten verliebt macht. Aber Puck wäre nicht Puck, wenn er mit dem Mittelchen nicht allerlei Unsinn anstellen würde. So haben alle etwas von dem Wahnsinn: Aus Liebenden werden Hassende und umgekehrt, aus Menschen Esel, aus Handwerkern Schauspieler – alles gerät aus der Spur. Shakespeares Mitternachtskomödie als Musical! 

 

Zu dieser Inszenierung bieten wir theaterpädagogisches Begleitmaterial an.
Bitte wenden Sie sich an Veronika Riedel:
veronika.riedel[at]theater-magdeburg.de | Tel.: (0391) 40 490 4032

 

 

 

Vorstellungen
Mittwoch
31. 10. 2018
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Abendbesetzung: David Schwarz · Uwe Dreysel
Tickets
Donnerstag
15. 11. 2018
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Tickets
Freitag
16. 11. 2018
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Tickets
Samstag
22. 12. 2018
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Tickets
Freitag
28. 12. 2018
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Tickets

Uraufführung
Fr. 5. 10. 2018

Regie Cornelia Crombholz
Bühne / Kostüme Jan Hendrik Neidert, Lorena Díaz Stephens
Musik von Maren Kessler und David Schwarz
Choreografie David Williams
Dramaturgie Laura Busch

Hippolyta / Titania Antonia Sophie Schirmeister
Theseus / Oberon Oliver Niemeier
Philostrat / Puck Carmen Steinert
Egeus Burkhard Wolf
Hermia Léa Wegmann
Lysander Uwe Dreysel / Marian Kindermann
Helena Maike Schroeter
Demetrius Lukas Paul Mundas
Squenz Ralph Opferkuch
Zettel Thomas Schneider
Schnauze Matthias Rheinheimer / Christoph Förster
Pfeifer Daniel Klausner
Blässling Burkhard Wolf
Elfen Daniel Klausner, Ralph Opferkuch, Matthias Rheinheimer / Christoph Förster, Thomas Schneider, Burkhard Wolf

Musikalische Leitung und Live-Musik
David Schwarz
Schlagzeug Andreas Gentzsch
Klavier David Schwarz, Ralph Opferkuch
Gitarre Oliver Niemeier, Ralph Opferkuch, Thomas Schneider
 

Pressestimmen

Ohrwurmgarant!

Diese Produktion hat einen einzigartigen Charme und bringt neben der bekannten Geschichte ein überwältigendes Gesamtkunstwerk von Schauspiel und Musik auf die Bühne. Crombholz und Schliesing zeigen erneut, dass dieses Ensemble in dieser Konstellation einfach einzigartig ist und das Prädikat »besonders wertvoll« in Theaterkreisen verdienen würde. Die Besucher können sich auf einen sehr unterhaltsamen Abend gefasst machen und dazu mit Sicherheit den ein oder anderen Ohrwurm obendrein noch mit nach Hause nehmen.

Anna-Lena Kramer, Blog
(https://annalenakramer.wordpress.com/ Stand 8. 10. 2018

Traumhafter Sommernachtstraum

Nie verliert die Regie den Humor des Stücks aus den Augen. Das ist das Plus der Inszenierung: Sie schildert ungeschönt und genau die Beziehungen zwischen den Menschen, aber sie gewinnt mittels Musik und Gesang, mittels Tempo und komödiantischer Zuspitzung den Vorgängen, wo immer es geht, lustvolle Heiterkeit ab. […] Ja, der »Sommernachtstraum« des Magdeburger Schauspielensembles ist traumhaft.

Gisela Begrich, Volksstimme, 8. 10. 2018