Die Ratten

von Gerhart Hauptmann

»Mein Elend ist nicht erfunden! «
FRAU KNOBBE

Sie kommen aus ihren Löchern gekrochen, die Ratten, wenn es etwas zu holen gibt. Hochschwanger, der Verzweiflung nahe, scheint für das polnische Dienstmädchen Pauline einzig der Sprung in die Spree Ausweg aus hoffnungsloser Lage. Davon kann sie Frau John abbringen. Denn die will das Neugeborene behalten – als Ersatz für ihr eigenes totes Kind. Unter ihrer Obhut gebiert Pauline auf dem Dachboden einer Mietskaserne. Dort hat Theaterdirektor Hassenreuter seinen Fundus eingerichtet, den Frau John putzt. Dort schwadroniert Hassenreuter über die Wahrhaftigkeit der Schauspielkunst und widmet sich regelmäßig außerehelichen Abenteuern. Doch die wahre Tragödie spielt sich einen Stock tiefer ab. Nachdem Pauline den Johns ihr Kind überlassen hat, plagen sie Zweifel. Aus Angst, für den Verkauf ihres Kindes ins Gefängnis zu kommen, verlangt sie es zurück. Frau John sieht dadurch ihr neues Familienglück bedroht: Sie kämpft und setzt Ereignisse in Gang, die sie am Ende in größtes Unglück stürzen. Gerhart Hauptmann verdichtet in seiner »Berliner Tragikomödie« das ganze Leben: Oben und Unten, Glück und Elend, Kunst und Wirklichkeit. 

 

Zu dieser Inszenierung bieten wir theaterpädagogisches Begleitmaterial an.
Bitte wenden Sie sich an Veronika Riedel:
veronika.riedel©theater-magdeburg.de | Tel.: (0391) 40 490 4032

 

 

 

Vorstellungen
Sonntag
28. 10. 2018
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Tickets
Freitag
9. 11. 2018
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Tickets
Samstag
24. 11. 2018
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Tickets
Mittwoch
26. 12. 2018
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Tickets

Premiere
Do. 18. 10. 2018

Regie Matthias Fontheim
Bühne / Kostüme Stefan Heyne
Dramaturgie David Schliesing

Frau John Susi Wirth
John Uwe Fischer
Bruno / Spitta Lukas Paul Mundas
Direktor Hassenreuter Burkhard Wolf
Frau Hassenreuter / Frau Knobbe Iris Albrecht
Walburga Léa Wegmann
Piperkarcka Carmen Steinert
Alice Rütterbusch /
Selma Knobbe Antonia Sophie Schirmeister
Quaquaro Oliver Niemeier