Der Geheimagent

nach dem Roman von Joseph Conrad

»Welcher Dämon hat dir das eingegeben?
Man könnte denken, du hättest es absichtlich getan!«

FRAU VERLOC

Der in anarchistischen Kreisen spitzelnde Adolf Verloc lebt mit seiner Frau Winnie und ihrem autistischen Bruder Stevie in den geheimnisvollen Hinterräumen eines Zeitschriftenladens im London der Wende zum 20. Jahrhundert. Verloc führt ein Doppelleben, von dem seine Frau nichts weiß: Er agiert als Geheimagent für eine ausländische Botschaft und spitzelt für die Polizei. Eines Tages wird er mit der Mission betraut, einen Sprengstoffanschlag auf die Sternwarte von Greenwich zu verüben – ein Anschlag auf die Wissenschaft, um die Polizei zu einer härteren Gangart gegenüber den Anarchisten zu bewegen. Auf sich allein gestellt begeht Verloc einen folgenschweren Fehler ... Mit Scharfsinn und Weitblick verwebt Conrad meisterhaft Familientragödie und kriminalistischen Agententhriller. Er seziert das Kleinbürgertum im großstädtischen Leben und treibt seine zwielichtigen Figuren schwarzhumorig in den gesellschaftlichen Abgrund. 

 

 

Vorstellungen
Freitag
26. 4. 2019
19.30 Schauspielhaus / Studio
Abendbesetzung: Anne Hoffmann · Christoph Förster · Lukas Mundas · Burkhard Wolf
Tickets
Freitag
3. 5. 2019
19.30 Schauspielhaus / Studio
Abendbesetzung: Anne Hoffmann · Christoph Förster · Lukas Mundas · Burkhard Wolf
Tickets
Samstag
1. 6. 2019
19.30 Schauspielhaus / Studio
Abendbesetzung: Anne Hoffmann · Christoph Förster · Lukas Mundas · Burkhard Wolf
Tickets
Freitag
7. 6. 2019
19.30 Schauspielhaus / Studio
Abendbesetzung: Anne Hoffmann · Christoph Förster · Lukas Mundas · Burkhard Wolf
Tickets
Samstag
15. 6. 2019
19.30 Schauspielhaus / Studio
Abendbesetzung: Anne Hoffmann · Christoph Förster · Lukas Mundas · Burkhard Wolf
Tickets

Premiere
Fr. 5. 4. 2019

Regie / Bühne David Czesienski & Robert Hartmann (Prinzip Gonzo)
Kostüme Elisabeth Richter
Illustrationen Sven Tillmann
Dramaturgie Maiko Miske

Winnie / Direktor / Gönnerin Anne Hoffmann
Verloc / Minister Burkhard Wolf
Stevie / Vladimir / Professor Christoph Förster
Ossipon / Inspektor Heat Lukas Paul Mundas

 

Pressestimmen

Faszinierend und voller Sarkasmus

In unruhigen Zeiten, bevor zwei große Kriege die Welt in Abgründe stürzten, waren die Zeitungen voll von Meldungen über Terror und Bomben. Joseph Conrad sah sich inspiriert. Sein Roman über Verschwörer und ein missglücktes Attentat ist faszinierend, weil er vor über 100 Jahren aufgeschrieben wurde und dennoch brandaktuell ist. Die Regisseure David Czesienski und Robert Hartmann nehmen sich der Handlung in Form eines Comics an. Originell anzuschauen, wie die Schauspieler in wie Schaukästen anmutenden Bühnenrechtecken agieren und sich linkisch bewegen. »Der Geheimagent« bringt alles mit – eine spannende Geschichte mit einfach zu bauender Brücke zum Heute, verschrobene Charaktere und eine Sprache voller Hintersinn und Sarkasmus.

Claudia Klupsch, Volksstimme, 8. 4. 2019