Bezahlt wird nicht!

von Dario Fo | Deutsch von Peter O. Chotjewitz

»Ich bin jedenfalls noch kein Hund!«
GIOVANNI

Schon wieder wurden die Preise erhöht und so beschließen die beiden anarchistisch angehauchten Freundinnen Antonia und Margherita: Jetzt ist Schluss! - »Bezahlt wird nicht!« Also plündern sie den Supermarkt und tragen ohne zu bezahlen nach Hause, was in die Tüten passt. Doch dort angekommen, müssen die skrupellosen Rebellinnen das Diebesgut nicht nur vor der Staatsgewalt verstecken, die umfassende Hausdurchsuchungen angekündigt hat, sondern vor allem vor Antonias ahnungslosem, gesetzestreuem Mann Giovanni. Mit dem Versuch, die Beute aus der überwachten Wohnung zu schaffen, entspinnt sich ein absurdes Verwirrspiel um vorgetäuschte Schwangerschaften und vermeintlich gestorbene Polizisten. Der italienische Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Dario Fo erzürnte mit dieser sozialkritischen aber hochkomischen Farce über zivilen Ungehorsam das Italien der späten 1970er Jahre und wurde mehrfach auf der Bühne festgenommen. In seinen pointierten Dialogen und grotesken Situationen offenbart Fo mit einem zwinkernden Auge nicht nur aktuelle gesellschaftliche Missstände, sondern fragt auch nach der Verantwortung jedes Einzelnen.

 

 

Vorstellungen
Samstag
27. 4. 2019
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Abendbesetzung: Iris Albrecht · Uwe Fischer · Léa Wegmann · Lukas Mundas · Matthias Rheinheimer
Tickets
Mittwoch
22. 5. 2019
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Abendbesetzung: Iris Albrecht · Uwe Fischer · Léa Wegmann · Lukas Mundas · Matthias Rheinheimer
Tickets
Sonntag
2. 6. 2019
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Abendbesetzung: Iris Albrecht · Uwe Fischer · Léa Wegmann · Lukas Mundas · Matthias Rheinheimer
Tickets
Dienstag
4. 6. 2019
19.30 Schauspielhaus / Bühne
Abendbesetzung: Iris Albrecht · Uwe Fischer · Léa Wegmann · Lukas Mundas · Matthias Rheinheimer
Tickets

Premiere
Sa. 8. 12. 2018

Aufführungsdauer: 2:20 h (inkl. Pause)

Video

Pressestimmen

Hörbare Begeisterung beim Publikum

Mit dieser Produktion von Dario Fos Farce „Bezahlt wird nicht!“ bringt Peter Kleinert eine selbstkritische Komödie auf die Bühne des Magdeburger Schauspielhauses, die es in sich hat. Urkomische Dialoge, absurde Momente, ein einprägsames Bühnenbild und eine extrem unterhaltsame Besetzung sorgen dafür, dass diese Vorstellung nicht so schnell aus den Köpfen des Publikums verschwindet.

Anna-Lena Kramer, Blog
https://anna-lena-kramer.com/ 
Stand 2. 1. 2019

Unterhaltsam, absurd, urkomisch

Regisseur Peter Kleinert lässt den Schauspielern jede Menge Freiraum zum Gestalten, zum Agieren mit den Zuschauern, zum Zwiegespräch mit ihnen. Das erzeugt eine unglaubliche Lebendigkeit voller Witz und Komik. Das alles lässt sich nur mit vor Spiellust sprühenden Schauspielern verwirklichen. Der Regisseur hat sie mit fast schlafwandlerischer Sicherheit gefunden. Prädikat: Dieses Stück muss man einfach gesehen haben.

Rolf-Dietmar Schmidt, Volksstimme, 18. 12. 2018