Aktuell sind keine weiteren Termine bekannt.

IM WEISSEN RÖSSL

RALPH BENATZKY 


Operette in drei Akten
Buch von Hans Müller und Erik Charell
Gesangstexte von Robert Gilbert
Sechs musikalische Einlagen von Bruno Granischstaedten,
Robert Gilbert, Robert Stolz und Hans Frankowski

Premiere

So.
11. 4.
2021

Opernhaus Bühne

 

Vorverkaufstermine:

Premierenvorstellungen
Der Vorverkauf für Abonnenten
beginnt vorauss. Mo. 10. 8. 2020.

Der reguläre Vorverkauf beginnt
vorauss. Mo. 24. 8. 2020.

Wiederaufnahmen
Der Vorverkauf beginnt
vorauss. Mo. 10. 8. 2020.

 

Was erwartet man nicht alles vom Sommerurlaub: frische Luft, Erholung von Alterssorgen, vielleicht ein kleiner Flirt … Also nichts wie rein ins Auto und ab in die Berge! Vor Ort in der Idylle des Hotels »Weißes Rössl« am Wolfgangsee hat man derweil eigene Sorgen: Kellner Leopold bemüht sich unverdrossen um die Gunst seiner Chefin, der Wirtin Josepha Vogelhuber, die aber ein Auge auf ihren Stammgast, Rechtsanwalt Dr. Siedler, geworfen hat. Dieser wiederum interessiert sich für Ottilie, die soeben mit ihrem Vater, dem Berliner Trikotagenfabrikanten Giesecke, im »Weißen Rössl« abgestiegen ist … So könnte es immer weitergehen, aber am Ende greift der Kaiser segensreich ein und bringt gleich drei glückliche Paare zusammen!

Operette, Musical, Lustspiel – um 1930 waren die Übergänge zwischen den Genres fließend. Hauptsache: Es machte Spaß. Ein Meister dieser Übergänge war Ralph Benatzky, dessen Fähigkeit, Stimmungen auf die Bühne zu zaubern, sich niemand entziehen konnte. Die Klischeefreiheit seiner Textbücher, ihr Humor, seine musikalische Handschrift, der Schwung seines Tonsatzes und seine spritzig unbekümmerte Musizierfreude machten ihn zu einem Mitbegründer des Musicals. Und all dies belebt auch die heiter-ironische Urlaubsidylle am Wolfgangsee!

Musikalische Leitung Pawel Poplawski
Regie Tim Kramer
Bühne Gernot Sommerfeld
Kostüme Natascha Maraval
Choreografie Volker Michl
Dramaturgie Ulrike Schröder
Choreinstudierung Philipp Schweizer