Otello

Dramma lirico in vier Akten von Giuseppe Verdi | Libretto von Arrigo Boito nach Shakespeare | In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

»Geh nur, dich jagt dein Dämon und dein Dämon bin ich.
Mich reißt der fort, an den ich glaube, ein erbarmungsloser Gott.«

IAGO

Verdis Entwicklung als Opernkomponist ist untrennbar verbunden mit seiner Suche nach literarisch hochwertigen Librettovorlagen. Insgesamt viermal griff er zu Friedrich Schiller und 1884 – fast 40 Jahre nach »Macbeth« – zum zweiten Mal zu William Shakespeare: Die Geschichte um den »Mohr von Venedig« – den erfolgreichen Feldherren aus der Fremde –, dessen Ehe mit Desdemona an gesellschaftlichen Machtverhältnissen und persönlichen Vorbehalten zerbricht, zeigt den Altmeister auf der Höhe seiner Kunst. 13 Jahre nach »Aida« konzentriert er – jenseits von Hafenszene und Staatsakt – das Geschehen hier noch stärker auf die drei Hauptfiguren Otello, Desdemona und Iago, der mit bösartiger Rachlust die Saat des Misstrauens zwischen den Liebenden sät. Musikalisch äußerst raffiniert und psychologisch genau spürt Verdi der fatalen Mischung aus Eifersucht und Minderwertigkeitsgefühl nach, die Otello zu Fall bringt. Iago hat nicht nur den eifersüchtigen Liebhaber überzeugt – Verdi hätte diesen Inbegriff eines Bösewichts fast zur Titelfigur seiner Oper gemacht. 

Vorstellungen
PREMIERE
Samstag
16. 2. 2019
19.00 Opernhaus / Bühne
Tickets
Sonntag
24. 2. 2019
18.00 Opernhaus / Bühne
Tickets
Freitag
8. 3. 2019
19.00 Opernhaus / Bühne
Tickets
Samstag
23. 3. 2019
19.00 Opernhaus / Bühne
Tickets
Sonntag
7. 4. 2019
18.00 Opernhaus / Bühne
Tickets
Freitag
26. 4. 2019
19.30 Opernhaus / Bühne
Tickets
Sonntag
19. 5. 2019
19.30 Opernhaus / Bühne
Tickets
Samstag
1. 6. 2019
19.00 Opernhaus / Bühne
Tickets

Premiere
Sa. 16. 2. 2019

Musikalische Leitung GMD Kimbo Ishii
Regie Olivia Fuchs 
Bühne / Kostüme Yannis Thavoris
Dramaturgie Ulrike Schröder, Hannes Föst

Magdeburgische Philharmonie