7. Magdeburger Musicaltage

Fr. 10.4. bis Mo. 13.4.2020 (Ostern)

»Magdeburg und Musical – das scheint ein Erfolgsrezept zu sein«, so schwärmte die Magdeburger »Volksstimme« im Februar 2017. Mit seinem DomplatzOpenAir sowie zahlreichen erfolgreichen Produktionen im Opernhaus und im Schauspielhaus hat sich das Theater Magdeburg diesen Ruf erarbeitet. Bei den Musicaltagen 2020 kann man sich im Rahmen des langen Osterwochenendes erneut davon überzeugen!

Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny

Das Theater Magdeburg eröffnet die Musicaltage 2020 mit einer Oper! Was zunächst irritieren mag, erklärt sich, wenn man sich vergegenwärtigt, dass Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny« von Bertolt Brecht und Kurt Weill zunächst als sogenanntes Songspiel entstand und erst später zu einer Oper weiterentwickelt wurde. Das Denken vom Song her spiegelt sich auch noch in der Opernfassung: Man nehme nur Nummern wie den Alabama-Song (»Oh show us the way to the next whisky bar …«), der sich auch in der Oper wie-derfindet. Nach seiner Emigration feierte Kurt Weill am Broadway auch große Erfolge mit »echten« Musicals wie »Lady in the Dark« oder »One Touch of Venus«.

Musical in Concert

In Kooperation mit Sound-of-Music-Concerts präsentiert das Theater Magdeburg auch 2020 wieder Stars der Musicalwelt. Begleiten Sie fünf Ausnahmestimmen der deutschsprachigen Musicalszene auf eine Reise zu den großen Bühnenerfolgen und den schönsten Musicalmelodien aus Deutschland und Österreich. Begleitet wird das Konzert von der renommierten Pianistin Marina Komissartchik.

Anatevka

Klezmer, russische Folklore und Broadwayklänge gehen in diesem Musical-klassiker eine mitreißende Verbindung ein. Gezeigt wird das jüdische Leben des traditionsbewussten Milchmanns Tevje in einem osteuropäischen »Schtetl« um die Jahrhundertwende. Doch die Stabilität ist bedroht: Tevjes drei älteste Töchter sind im heiratsfähigen Alter und beginnen, eigene Wege zu gehen. Auch wird die kleine jüdische Gemeinschaft zunehmend durch antisemitische Übergriffe bedroht … Unter der Oberfläche von so bekannten Songs wie »Wenn ich einmal reich wär’« und »Jahre kommen, Jahre gehen« regt das Musical dazu an, einer versunkenen Welt und den Gründen für ihre Zerstörung nachzuspüren.

3 Musketiere

In einer Neuinszenierung des renommierten Musical-Regisseurs Ulrich Wiggers ist das Musical »3 Musketiere« von Rob und Ferdi Bolland zu erleben, das auf dem Roman von Alexandre Dumas basiert. Mitreißende und hochemotionale Songs begleiten die Geschichte um D’Artagnan, der sich in Paris den Musketieren, der Leibgarde des französischen Königs, anschließen will. In einem spannenden Spiel um Macht, Liebe und Leidenschaften gelingt es D’Artagnan und den Musketieren, eine Intrige des einflussreichen Kardinals Richelieu gegen den König zu vereiteln