Apr 21
Sa. 24. 4.
19.30 Uhr

Sinfoniekonzert im April

Russland

Sofia Gubaidulina 

Märchenpoem für Orchester  


Rodion Schtschedrin

Carmen-Suite für Streichorchester und Schlaginstrumente nach Georges Bizet

 

Maximal 50 Karten sind zum Preis von 15,00 € (erm. 10,00 €) ausschließlich telefonisch ab Mo. 19. 4. 2021, 10.00 Uhr an der Theaterkasse unter (0391) 40 490 490 erhältlich.
Pro Kunde können maximal zwei Karten erworben werden.

Im ersten Sinfoniekonzert seit einem halben Jahr erzählt GMD Anna Skryleva mit der Magdeburgischen Philharmonie zwei Geschichten: Das tschechische Märchen »Die kleine Kreide« inspirierte die russische Komponistin Sofia Gubaidulina 1971 zu ihrem »Märchenpoem«. Die bei Hamburg lebende und komponierende, fast 90-jährige hochdekorierte Künstlerin zeichnet hier sensibel die poetische Geschichte um ein Stück Schulkreide nach, das gern prächtige Schlösser, schöne Gärten und das weite Meer zeichnen würde, aber immer nur langweilige Wörter, Zahlen und geometrische Figuren auf die Tafel malen darf. Am Ende aber geht der Traum der kleinen Kreide in Erfüllung.

Leidenschaftlicher und handfester geht es in der berühmten Oper um die selbstbewusste Carmen zu, die sich in ihrem Freiheitsdrang auch von der Liebe des Soldaten Don José nicht einschränken lassen will. Prosper Mérimées berühmter Novelle gab Georges Bizet 1875 eine musikalische Gestalt, die unser aller Spanien-Bild bis heute prägt. Der russische Komponist Rodion Schtschedrin setzte sich 1967 für eine Ballettproduktion des Moskauer Bolschoi-Theaters kreativ mit Bizets Oper auseinander und arrangierte sie für Streichorchester und Schlagwerk. Der Komponist beschrieb diesen Bearbeitungs-Prozess als »kreativen Geistes-Dialog« und kleidete Bizets Melodien mit frischen Klangfarben, v. a. des Schlagwerks, und Rhythmen neu ein. Damit schuf er nicht nur seine bekannteste Komposition, sondern schrieb seiner Frau Maja Plissezkaja, der »Prima Ballerina assoluta« des Bolschoi, eine absolute Traumrolle auf den Leib.

Dieses Konzert wird im Rahmen des Magdeburger Kultur-Modellprojektes »Eine Woche voller Kultur« vor Publikum gespielt und parallel dazu als Livestream übertragen.

 


Leider mussten wir coronabedingt das Konzert inhaltlich überarbeiten. 

Magdeburgische Philharmonie
GMD Anna Skryleva
Dirigentin