Nov 20
Do. 19. 11.
19.30 Uhr
TicketsTickets
Fr. 20. 11.
19.30 Uhr
TicketsTickets

3. Sinfoniekonzert

GEORG PHILIPP TELEMANN

Ouvertüre aus der Suite für zwei Trompeten,
Pauken und Streicher D-Dur TWV 55:D18
 

Jens Klimek

»Les Plaisirs« nach Georg Philipp Telemann 
Uraufführung | Kompositionsauftrag des IMPULS-Festivals 2020
 

Igor Strawinsky 

»Pulcinella«. Suite aus dem Ballett nach Musik von Giovanni Battista Pergolesi
 

William Bolcom

»Commedia« For (Almost) 18th-Century Orchestra
 

Kalevi Aho

»Acht Jahreszeiten«. Konzert für Theremin und Kammerorchester

Do. 19. 11.
Fr. 20. 11.
2020

Opernhaus Bühne

SPANNUNGEN

Ein Instrument, das man beim Spielen nicht berührt? Undenkbar! Oder etwa doch nicht …? Ende des 19. Jahrhunderts begeisterte und beunruhigte die zunehmende Nutzung der Elektrizität weite Kreise: eine Kraft, die man nicht sehen kann und die dennoch Lampen zum Leuchten bringt – faszinierend! Der Russe Lew Theremin ging um 1920 noch einen Schritt weiter und entwickelte ein zunächst »Aetherophon« genanntes elektroakustisches Instrument, in dem zwischen zwei Generatoren ein elektromagnetisches Feld aufgebaut wird. Bewegt ein*e Spieler*in in diesem Feld die Hände, verändert sich die Spannung und es entstehen wahrhaft »ätherische Klänge« – wie geschaffen für Filmmusik, wo das neue Instrument von Komponisten wie Dmitri Schostakowitsch und Gawriil Popow auch eingesetzt wurde. Dass das heute »Theremin« genannte  Instrument noch mehr kann, zeigt im 3. Sinfoniekonzert die deutsch-sorbische Theremin-Solistin Carolina Eyck, die sich seit ihrem 7. Lebensjahr dem ungewöhnlichen Instrument verschrieben hat.

Das in Zusammenarbeit mit dem renommierten IMPULS-Festival veranstaltete Konzert nimmt dieses »alte« Vorgänger-Instrument des »modernen« Synthesizers zum Anlass, sich mit den Verbindungen und Widersprüchen zwischen »alter« und »moderner« Musik insgesamt zu beschäftigen: Dabei konfrontiert die Magdeburgische Philharmonie Musik Georg Philipp Telemanns mit Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts, die aus direkter Auseinandersetzung mit barocken Vorbildern neu entstanden sind – bis hin zu einer Uraufführung des Magdeburgers Jens Klimek. So anregend können Spannungen sein!


Dieses Konzert findet unter Berücksichtigung der coronabedingten Auflagen statt.

Carolina Eyck Theremin
Magdeburgische Philharmonie
Natalia Salinas, Rémi Durupt
Dirigent*innen

In Kooperation mit dem IMPULS-Festival für Neue Musik Sachsen-Anhalt