2. Sinfoniekonzert

Robert Schumann
Ouvertüre zu Goethes »Hermann und Dorothea« op. 136

Clara Schumann / Anna Skryleva
Orchestervariationen nach Robert Schumann
Uraufführung

Clara Schumann
Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 7

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

 

Der 200. Geburtstag der Pianistin und Komponistin Clara Schumann ist Anlass, ihr ein ganzes Konzert zu widmen. Ihr kompositorisches Schaffen, das immer im Schatten ihres berühmten Ehemanns stand, zeugt von großer individueller Ausdruckskraft. Vom Vater, dem Klavierpädagogen Friedrich Wieck, streng und zielstrebig gefördert, konnte Clara als musikalisches Wunderkind schon früh auf sich aufmerksam machen. Spätestens mit einer Konzertserie in Prag und Wien im Winter 1837 / 1838 gelang ihr der internationale Durchbruch als Pianistin. Auch als Komponistin begann sie früh: Ihr einziges Klavierkonzert skizzierte sie bereits im Alter von 14 Jahren, ein Jahr später stellte sie zunächst den 3. Satz fertig, bei dessen Orchestration sie Robert Schumann unterstützte – ebenfalls Klavierschüler bei Friedrich Wieck. Die Uraufführung des Konzerts erfolgte im November 1835 im Leipziger Gewandhaus unter der Leitung von Felix Mendelssohn Bartholdy und mit Clara Schumann als Solistin. 1853 – 13 Jahre nach Claras gegen viele Widerstände durchgesetzte Heirat mit Robert – entstanden aus Anlass von Roberts Geburtstag Claras »Variationen über ein Thema von Robert Schumann« op. 20. Anna Skryleva – selbst auch Komponistin – hat dieses Klavierwerk orchestriert und weitergesponnen: Unter Hinzunahme von Robert Schumanns »Sinfonischen Etüden« ist ein neuer Variationszyklus für großes Orchester entstanden, der nun seine Uraufführung erlebt.

Ebenfalls im Jahr 1853 lernte Johannes Brahms das Ehepaar Schumann kennen – nur ein halbes Jahr vor Roberts Einlieferung in eine Nervenheilanstalt, die er nicht mehr lebend verlassen sollte. Brahms, der starke Gefühle für die 14 Jahre ältere Clara Schumann hegte, sollte ein enger Freund und Unterstützer Claras und ihrer zahlreichen Kinder werden. Seine 2. Sinfonie bildet den Schlusspunkt dieses Konzertprogramms.

 

 

Vorstellungen
Donnerstag
24. 10. 2019
19.30 Opernhaus / Bühne
Tickets
Freitag
25. 10. 2019
19.30 Opernhaus / Bühne
Tickets

Do. 24. 10. 2019
Fr. 25. 10. 2019

Opernhaus / Bühne

Varvara Kutuzova Klavier
Magdeburgische Philharmonie
Sylvain Gasançon Dirigent