Jun 20
Do. 11. 6.
19.30 Uhr
TicketsTickets
Fr. 12. 6.
19.30 Uhr
TicketsTickets

10. Sinfoniekonzert

Béla Bartók

»Ein Idealbild« aus »Zwei Porträts« op. 5

Wolfgang Amadeus Mozart

Konzert für Klavier und Orchester c-Moll KV 491

Richard Strauss

»Ein Heldenleben«. Tondichtung für großes Orchester op. 40

Do. 11. 6.
Fr. 12. 6.
2020

Opernhaus Bühne

Zum Abschluss der Konzertsaison kehrt Magdeburgs früherer Generalmusikdirektor Kimbo Ishii aus seiner neuen Wirkungsstätte am Schleswig-Holsteinischen Landestheater nahe der dänischen Grenze in seine alte Heimat an der Elbe zurück. Und er bringt einen alten Freund mit: Klavierlegende Menahem Pressler. Dessen jahrzehntelange Kammermusikerfahrung und subtile Anschlagstechnik kommen vor allem in Mozart-Interpretationen zu Geltung – und so wird er gemeinsam mit der Magdeburgischen Philharmonie noch einmal ein Konzert des Wiener Klassikers spielen.

Um den großen Musiker Pressler zu ehren, schließt Ishii das Programm und damit die Saison mit Richard Strauss’ großer Tondichtung »Ein Heldenleben«. Denn obwohl viele Kritiker in Titel und Inhalt eine schamlose Selbstverherrlichung des Komponisten witterten, greift die Deutung der Strauss’schen Heldengeschichte als »Ich-Erzählung« doch ein wenig kurz. Der Klangfarbenzauberer Strauss war zwar selbstbewusst auftrumpfenden musikalischen Effekten gegenüber durchaus nicht abgeneigt, verfügte als Sohn eines Orchestermusikers aber doch über eine bodenständige Auffassung des Komponistenberufes: »Ich bin kein Held. Mir fehlt die nötige Kraft; ich bin nicht für die Schlacht gemacht; ich ziehe es vor, mich zurückzuziehen, Ruhe und Frieden zu genießen …«

So gibt das Konzert den Anlass, über das wahre »Idealbild« eines Helden nachzusinnen – musikalisch, historisch, politisch oder ganz persönlich.

 

 

Menahem Pressler Klavier
Magdeburgische Philharmonie
Kimbo Ishii Dirigent