1. Sinfoniekonzert

Leokadiya Kashperova
Sinfonie h-Moll op. 4
Deutsche Erstaufführung

Igor Strawinsky
Chant funèbre op. 5

Alexander Skrjabin
»Prométhée – Le Poème du Feu«. Sinfonische Dichtung op. 60

 

Anna Skrylevas Eröffnungsprogramm verbindet ihre Liebe zur Musik ihrer russischen Heimat mit ihrem Engagement für Komponistinnen und ihre synästhetische Wahrnehmung von Musik in Farben mit ihrer Erfahrung als Pianistin. So beginnt sie die neue Saison mit der Deutschen Erstaufführung der Sinfonie einer russischen Pianistin, Klavierlehrerin und Komponistin: Leokadiya Kashperova feierte ihre ersten kompositorischen Erfolge im vorrevolutionären St. Petersburg. Im Zuge der Oktoberrevolution heiratete sie den Revolutionär Sergei Andropov und gab das öffentliche Konzertieren auf. Auch ihre kompositorische Karriere brach ab. So ist sie heute nur noch durch ihren Bezug zu einem männlichen Komponisten bekannt – als Klavierlehrerin von Igor Strawinsky.

Auch dessen Œuvre hält noch Entdeckungen bereit: Strawinskys nach eigener Einschätzung bestes Frühwerk, der »Chant funèbre« zu Ehren seines Lehrers Rimsky-Korsakow, verstaubte nach einer ersten Aufführung über 100 Jahre lang im Archiv des Petersburger Konservatoriums, bevor es Valery Gergiev 2016 endlich wiederaufführen konnte. Wie Anna Skryleva hörte auch Alexander Skrjabin Musik in Farben und versuchte diese synästhetische Form der Wahrnehmung in den Jahren 1909/1910 in einem Werk für großbesetztes Orchester, Chor, Soloklavier, Orgel und »Farbenklavier« zu verwirklichen. Die von Skrjabin angestrebte mystische Atmosphäre und Intensivierung der Musik durch Farbprojektionen konnte zu Lebzeiten des Komponisten nur mit sehr einfachen technischen Mitteln erreicht werden. Der Kölner Lichtdesigner Guido Petzold hat nun für Skrjabins Ideen eine neue Umsetzung erarbeitet.

 

 

Vorstellungen
Donnerstag
19. 9. 2019
19.30 Opernhaus / Bühne
Tickets
Freitag
20. 9. 2019
19.30 Opernhaus / Bühne
Tickets

Do. 19. 9. 2019
Fr. 20. 9. 2019

Opernhaus / Bühne

Maria Lettberg Klavier
Guido Petzold, Egbert Mittelstädt Medienkünstler
Opernchor des Theaters Magdeburg
Magdeburgische Philharmonie
GMD Anna Skryleva Dirigentin