7. Sinfoniekonzert

»Außerdem muss man Fantasie besitzen und das Talent, das zu vermitteln, was einem in Seele und Geist vorschwebt.«
SIR GEORG SOLTI

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Karl Amadeus Hartmann
Concerto funebre für Violine und Orchester

Sergej Prokofjew
Suiten aus der Ballettmusik »Romeo und Julia«

Im 7. Sinfoniekonzert stellt sich die junge koreanische Dirigentin Shiyeon Sung dem Magdeburger Publikum vor. Sung lernte zunächst Klavier und gab mit 13 Jahren ihren ersten öffentlichen Solo-Abend. Zum Klavierstudium kam sie nach Berlin, wo sie das Dirigierstudium anschloss. Sie gewann den renommierten Wettbewerb um den Gustav-Mahler-Preis in Bamberg und den Internationalen Dirigierwettbewerb »Sir Georg Solti«. Sung dirigierte bereits zahlreiche namhafte Orchester, darunter die Bamberger Symphoniker, das Boston Symphony Orchestra und das Los Angeles Philharmonic. Seit 2014 ist sie Chefdirigentin des Gyeonggi Philharmonic Orchestra. Mit der Magdeburgischen Philharmonie widmet sie sich einem stilistisch klassischen Programm. Beethovens Sinfonie Nr. 8, die »Kleine F-Dur«, erinnert in Form und Duktus an den Lehrmeister Haydn. Hartmanns Violinkonzert und Prokofjews Ballett »Romeo und Julia« entstammen beide bereits dem 20. Jahrhundert. Prokofjew identifizierte jedoch die »klassische Linie« als eine von vier prägenden Charakteristika seines Stils.

Vorstellungen
Donnerstag
22. 3. 2018
19.30 Opernhaus / Bühne
Abendbesetzung: Shiyeon Sung · Yoichi Yamashita
Tickets
Freitag
23. 3. 2018
19.30 Opernhaus / Bühne
Abendbesetzung: Shiyeon Sung · Yoichi Yamashita
Tickets

Do. 22. 3. 2018
Fr. 23. 3. 2018

Yoichi Yamashita Violine
Magdeburgische Philharmonie
Shiyeon Sung Dirigentin