10. Sinfoniekonzert

»Ich lege nicht so sehr Gewicht darauf, ein musikalischer Bauernschreck zu sein, als vielmehr ein natürlicher Fortsetzer richtig verstandener, guter, alter Tradition.«
ARNOLD SCHÖNBERG

Johannes Brahms
Akademische Festouvertüre
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77
Klavierquartett g-Moll op. 25 in der Instrumentierung von Arnold Schönberg

 

Die Konzertsaison endet mit einem solistischen Paukenschlag: Die internationale Stargeigerin Antje Weithaas, die die vergangene Saison mit Beethovens Violinkonzert eröffnete, kehrt mit einem weiteren Klassiker zurück – dem Konzert von Johannes Brahms. Weithaas gilt mittlerweile als eine der größten lebenden Geigerinnen und konzertiert regelmäßig mit internationalen Spitzenorchestern wie dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, den großen deutschen Radio-Orchestern, dem Los Angeles Philharmonic, der San Francisco Symphony, dem Philharmonia Orchestra, der BBC Symphony sowie den führenden Orchestern der Niederlande, Skandinaviens und Asiens. Ihr Charisma und ihre Bühnenpräsenz fesseln, ohne sich je vor das Werk zu drängen. GMD Kimbo Ishii nimmt die gute Partnerschaft mit Weithaas zum Anlass, das Publikum mit einem Brahms-Programm in den Sommer zu schicken: Neben der Akademischen Festouvertüre, einem der wenigen durchgehend heiteren Werke des großen Sinfonikers, erklingt ein Werk, das seine Wurzeln in der Kammermusik hat: Arnold Schönberg, ein großer Bewunderer Brahms’, orchestrierte 1937 dessen 1. Klavierquartett und gewann so dem Konzertsaal quasi eine 5. Sinfonie des Komponisten.

Vorstellungen
Donnerstag
7. 6. 2018
19.30 Opernhaus / Bühne
Abendbesetzung: Kimbo Ishii · Antje Weithaas
Tickets
Freitag
8. 6. 2018
19.30 Opernhaus / Bühne
Abendbesetzung: Kimbo Ishii · Antje Weithaas
Tickets

Do. 7. 6. 2018
Fr. 8. 6. 2018

Antje Weithaas Violine
Magdeburgische Philharmonie
GMD Kimbo Ishii
Dirigent