Okt 21
Fr. 15. 10.
19.30 Uhr
TicketsTickets
Sa. 16. 10.
19.30 Uhr
TicketsTickets
So. 31. 10.
18.00 Uhr
TicketsTickets
Nov 21
Do. 11. 11.
19.30 Uhr
TicketsTickets
Fr. 12. 11.
19.30 Uhr
TicketsTickets

LIEBSTE KITTY …

Aus dem »Anne Frank Tagebuch« von Anne Frank
Nach der einzig autorisierten Fassung von Otto H. Frank und Mirjam Pressler
übersetzt aus dem Holländischen von Mirjam Pressler
Mit Liedern von Alan Menken, Frederick Loewe, Stephen Sondheim, Michel Jean Legrand u. a.
Fassung von Antonia Welke
Koproduktion mit dem Theater in Kempten
Ab 12 Jahren

Premiere

Fr.
15. 10.
2021

Schauspielhaus Studio

Das jüdische Mädchen Annelies Marie Frank, genannt Anne, flieht 1934 mit ihrer Familie von Frankfurt am Main nach Amsterdam, um der Verfolgung durch die Nazis zu entgehen. Doch im Zweiten Weltkrieg werden die Niederlande von Deutschland besetzt. Weil nun eine weitere Flucht nicht mehr möglich ist, geht die Familie in den Untergrund. Versteckt in einem Hinterhaus der Marmeladenfabrik, die Annes Vater zuvor leitete, verbringt sie gemeinsam mit anderen Untergetauchten die folgenden Kriegsjahre. Unter den extremen Bedingungen wird Anne schneller erwachsen, als es unter normalen Umständen nötig wäre. Was einem typischen Teenager widerfährt, bleibt ihr entweder verwehrt oder bekommt eine wahrhaft existentielle Dimension: sich streiten, sich verlieben, unabhängig werden, träumen von der Zukunft. In dieser Zeit vertraut sie sich ihrem Tagebuch an, das sie Kitty nennt, und stellt sich vor, wie sie nach dem Krieg als berühmte Schriftstellerin leben wird. Als das Versteck im August 1944 auffliegt, bleibt Annes Tagebuch zurück.

Nach Kriegsende veröffentlicht von ihrem Vater Otto, der als Einziger der Familie überlebte, werden Annes Briefe an ihre imaginäre Freundin Kitty zum bewegenden Kommentar über das Erwachsenwerden in dieser lebensfeindlichen Zeit. Auf dieser Grundlage hat die Sängerin Antonia Welke einen musikalischen Abend entwickelt, der Zugang schafft zur aufwühlenden Reflexion eines jungen Menschen, der sich nach Freiheit und einer besseren Welt sehnt.


Zu dieser Inszenierung bieten wir theaterpädagogisches Begleitmaterial an. Anfragen richten Sie bitte an theaterpaedagogik[at]theater-magdeburg.de


Diese Inszenierung entsteht unter Berücksichtigung der coronabedingten Auflagen.
 

Szenische Einrichtung Silvia Armbruster
Bühne, Kostüme
Antonia Welke, Silvia Armbruster
Musikalische Leitung Murat Parlak, Corinna Soeller
Dramaturgische Beratung
Hans Piesbergen, Caroline Rohmer

Mit Antonia Welke