Die Zertrennlichen

Klassenzimmerstück von Fabrice Melquiot
Deutsch von Leyla-Claire Rabih und Frank Weigand
Ab 10 Jahren

Romain und Sabah sind beide neun Jahre alt. Romain galoppiert in seinem Zimmer gern durch die wunderbaren Welten seiner Fantasie; Sabah ist in ihren Träumen eine Sioux-Kriegerin. Beide sind quasi Nachbarn, doch tatsächlich Welten voneinander entfernt: Romain ist Franzose, Sabah hat algerische Wurzeln, und in beiden Familien bestimmen Vorurteile und Alltagsrassismus das Dasein. Romain und Sabah begeben sich heimlich auf eine Expedition in den Wald und finden magische Zeichen, die sie unzertrennlich machen. Da eskaliert ein Streit der Väter, und Sabahs Familie zieht in eine andere Stadt. Viele Jahre vergehen, Sabah und Romain werden erwachsen, verlieben sich, werden enttäuscht, doch sie vergessen einander nicht …

Fabrice Melquiot hat mit »Die Zertrennlichen« eines der erfolgreichsten Jugendstücke der letzten Jahre geschrieben. Mit viel Witz und Poesie erzählt er von einer Freundschaft, die Zeit, Raum und kulturelle Schranken überwindet. Das Format Klassenzimmerstück ist speziell auf die Bedürfnisse von Schulklassen und anderen Gruppen zugeschnitten: Das Stück ist mobil und wird bei Ihnen vor Ort gespielt. Anschließend findet ein theaterpädagogischer Begleitworkshop statt, sodass Sie für unseren Besuch insgesamt 90 Minuten einplanen können.

 

Bitte wenden Sie sich an Veronika Riedel:
veronika.riedel[at]theater-magdeburg.de | Tel.: (0391) 40 490 4033

 

 

 

Vorstellungen
Aktuell sind keine weiteren Termine bekannt.

Premiere
Frühjahr 2020