Feb 20
Sa. 8. 2.
22.30 Uhr
TicketsTickets
Mär 20
Fr. 13. 3.
22.00 Uhr
TicketsTickets
Sa. 21. 3.
13.00 Uhr
TicketsTickets

Weitere Zugaben

Für alle, die nicht nur zum Theaterschauen ins Schauspielhaus gehen wollen, bieten sich weitere Gelegenheiten im Rahmen unsere »Zugaben«. Neben bewährten »Klassikern« wie der Queer-Party »LEGIT LOVE« und dem  »Kantinenquiz«, wird unser schönes Schauspielfoyer regelmäßig zum Schauplatz von Lesungen, kleinen Konzerten oder persönlichen Darbietungen unseres Schauspielensembles. Auch Podiumsdiskussionen und Talkprogramme sind geplant. Lassen Sie sich überraschen. 

Zugabe #12 EIN THEATER FÜR DIE STADT
WORKSHOP UND PRÄSENTATION

Workshop (Anmeldung erforderlich unter rappard@stiftung-genshagen.de)
Fr. 20. 3. 2020   15.00 Uhr bis 18.30 Uhr   Schauspielhaus Foyer
Sa. 21. 3. 2020  10.00 Uhr bis 13.00 Uhr   Schauspielhaus Foyer

Öffentliche Präsentation
Sa. 21. 3. 2020  13.00 Uhr   Schauspielhaus Foyer
Eintritt frei

Gemeinsam mit der Stiftung Genshagen veranstaltet das Schauspielhaus einen Workshop, um mit anderen lokalen und überregionalen Kulturschaffenden und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen Ideen darüber zu entwickeln, wie ein Stadttheater die Diversität der Stadtgesellschaft und ihrer Themen noch besser abbilden und mitgestalten kann: Welche Menschen können wie angesprochen und in die Programmgestaltung einbezogen werden? Welche Themen und Formate sind möglich und nötig? Welchen Austausch braucht es? Grundlage des Workshops ist die g³-Methode, die für den Anspruch steht »gemeinsam Gesellschaft gestalten«. Inspiriert durch die Innovationsmethode des Design Thinking, das zu unkonventionellen Mitteln zur Ideenentwicklung greift, erarbeitete die Stiftung Genshagen Prozessleitfäden, die es divers zusammengesetzten Gruppen ermöglichen, konstruktiv darüber nachzudenken, wie Kulturinstitutionen Öffnung und Teilhabe gegenüber der Stadtgesellschaft konkret gestalten können. Die Teilnehmenden  werden die von ihnen entwickelten Ideen zum Abschluss des Workshops gegenüber allen interessierten Menschen präsentieren. Somit ist auch das Publikum eingeladen, seine Visionen eines Theaters in einer weltoffenen Stadt zu teilen, und damit weitere Entwicklungen anzuregen.

Zugabe #11 TANGO-MILONGA IM FOYER

DIE GRUPPE ist ein Tango-Orchester mit acht Instrumentalisten, die neben ihren unterschiedlichen Berufen aus Freude zusammen Tangomusik spielen. Seit 2009 erobert sich DIE GRUPPE die Klangwelt des Tango Argentino in unterschiedlichen Besetzungen bisher auf den Tanzböden in und um Berlin. Zu ihrem Repertoire gehören vor allem tanzbare klassische Tangos, Valses und Milongas – auch mit eigenen Arrangements. Darüber hinaus bringt das Orchester aber auch Neo- und Non-Tango zum Klingen.

Angelika Müncheberg Violine
Anja Müller Akkordeon
Gerd Kilian Kontrabass
Gesa Terschluse Klavier
Josef Huber Bandoneon
Laleh Yazdani Cello
Norbert Schröder Violine
Uwe Tollas Akkordeon

Fr. 13. 3. 2020   21.00 Uhr   Schauspielhaus Foye

Mär 20
Fr. 13. 3.
22.00 Uhr
TicketsTickets

Zugabe #10 »LEGIT LOVE«
DIE QUEER-PARTY IM SCHAUSPIELHAUS

Sa. 29. 2. 2020   23.00 Uhr bis 4.00 Uhr   Schauspielhaus Foyer

Feb 20
Sa. 29. 2.
23.00 Uhr
TicketsTickets

Zugabe #9 KANTINENQUIZ #13

Fr. 8. 2. 2020   22.00 Uhr   Schauspielhaus Kantine
Eintritt: 5 Euro

Quizmaster Christoph Förster und seine Quizfee Laura Busch laden wieder zum Quizzen, Raten und Besserwissen in unsere gemütliche Kantine. Das Gewinnerteam kann sich auf tolle Preise freuen!

Für Besucher*innen der vorangegangenen Vorstellungen ist der Eintritt frei.

Zugabe #8 AN DIE ÜBERLEBENDEN.
TEXTE UND LIEDER AUS DEM 2. WELTKRIEG

So. 19. 1. 2020   11.00 Uhr   Schauspielhaus Foyer
Eintritt: 5 Euro

Aus Anlass des 75. Jahrestages der Zerstörung Magdeburgs im Zweiten Weltkrieg, singen und lesen Mitglieder des Schauspielensembles eindrückliche Texte und Lieder berühmter Autor*innen sowie Aufzeichnungen von Zeitzeug*innen – gegen das Vergessen der Schrecken von Diktatur und Krieg, für ein "Nie wieder".