Aktuell sind keine weiteren Termine bekannt.

Tanzbegegnungen 9

Tanzabend von Susana Pous
Uraufführung

»Die Tanzbegegnungen sind ein Geschenk, dessen Wert man nicht hoch genug schätzen kann«, schreibt die »Volksstimme« über das beliebte Format im Schauspielhaus, das 2019/2020 in eine neue Runde geht. Nicht nur beim Publikum sorgt dieser besondere Tanzabend für Hochspannung: Auch für die Tänzer*innen der Kompanie ist die Begegnung mit neuen choreografischen Handschriften eine faszinierende Möglichkeit, die eigene Körperlichkeit neu zu entdecken, neue Ausdrucksformen kennenzulernen und immer wieder andere Geschichten zu erzählen.

In den vergangenen Jahren »begegneten« sich in dieser Reihe bereits Choreograf*innen wie Maura Morales und María Rovira, Fredy Franzutti und Pablo Lastras Sanchez, Can Arslan und Olga Ilieva oder in der letzten Spielzeit Francesco Annarumma und Martin Buczkó. Die aktuelle Ausgabe der »Tanzbegegnungen« wird von der katalanischen Choreografin Susana Pous gestaltet, die sich in den letzten Jahren als feste Größe in der zeitgenössischen kubanischen Tanzszene etablieren konnte. In ihrer Neukreation für das Theater Magdeburg nimmt sie das Jahr 2020 zum Anlass, über die sogenannten »goldenen« Zwanziger – auf Spanisch die »verrückten Jahre« – des letzten Jahrhunderts zu reflektieren: Was hat sich seitdem geändert? Was ist gleich geblieben? Gemeinsam mit der Ballettkompanie begibt sie sich auf eine spannende Suche nach der Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart.

Choreografie/Regie Susana Pous
Bühne Christiane Hercher
Kostüme Stephan Stanisic
Dramaturgie Hannes Föst

Ballett Magdeburg