21. November 2019

Ausnahmeklarinettist zu Gast beim 4. Sinfoniekonzert der Magdeburgischen Philharmonie am Do. 12. 12. und Fr. 13. 12. 2019, 19.30 Uhr

Ein frischgebackener Preisträger und ganz unterschiedliche Klarinettenklänge erwarten die Zuhörer beim 4. Sinfoniekonzert der Magdeburgischen Philharmonie. Auf dem Programm steht Do. 12. 12. und Fr. 13. 12. 2019 unter anderem Wolfgang Amadeus Mozarts einziges Klarinettenkonzert.

Die Klarinette zählte zu den Lieblingsinstrumenten des Pianisten und Geigers Wolfgang Amadeus Mozart und regte den Wiener Klassiker zu seinen schönsten Kompositionen an. Das seinerzeit relativ junge Instrument lernte Mozart auf seinen Reisen kennen. Das Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 (1791) – eines der schönsten und reifsten seiner Instrumentalkonzerte – vollendete er kurz vor seinem Tod. Heute ist es besonders aus der Untermalung anrührender Filmszenen – etwa in »Jenseits von Afrika« bekannt. In Magdeburg wird der frischgebackene Preisträger des Carl Nielsen-Wettbewerbs - Blaž Šparovec (Slowenien) -  als Solist zu erleben sein.

Seit Mozart ist die Klarinette endgültig als Orchesterinstrument etabliert – FelixMendelssohn Bartholdy begann seine Konzertouvertüre »Das Märchen von der schönen Melusine« 1833 mit charakteristischen Dreiklangunterbrechungen in der Klarinette. Der zugrundeliegende Stoff dreht sich um die Sagengestalt Melusine. Diese rächte sich an ihrem Vater und muss zur Strafe einen Tag in der Woche als Meerjungfrau verbringen. Mendelssohns Komposition ist aber eher als Beschreibung der Stimmung statt der Handlung zu verstehen.

33 Jahre später übertrug Peter Tschaikowsky dem Holzblasinstrument in seiner melancholischen 1. Sinfonie das Seitenthema des 1. Satzes. Es ist eine vereiste Winterlandschaft, die der junge dänische Dirigent Christian Ølandim Konzertsaal zum Leben erwecken wird. Die Winterträume sind schwermütige Stimmungsbilder, die das Hadern des Komponisten Tschaikowsky mit der Welt widerspiegeln.

Über eine Ankündigung oder eine Berichterstattung freue ich mich sehr. Ihren Bedarf an Presse- und Begleitkarten können Sie mir gerne mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen,

 

Larissa Benz