02. November 2018

Junge Meisterinnen und Meister im 3. Sinfoniekonzert der Magdeburgischen Philharmonie in Kooperation mit dem IMPULS-Festival

Die nächste Generation von SolistInnen und DirigentInnen stellt sich im 3. Sinfoniekonzert am Do. 15. 11. und Fr. 16. 11. 2018, jeweils 19.30 Uhr im Opernhaus dem Publikum vor. Traditionell wird das November-Sinfoniekonzert in Zusammenarbeit mit dem IMPULS-Festival durchgeführt, das in diesem Jahr passenderweise unter dem Motto »Junge Meister« steht.

Im Konzert »Junge Meister« erlebt das Publikum die erfolgreichsten Teilnehmer aus den IMPULS-Meisterkurse für junge Dirigenten der vergangenen Jahre. Alle vier, darunter übrigens drei Frauen, sind auf einem hervorragenden Weg einer internationalen Karriere. In der Zusammenarbeit mit der Magdeburgischen Philharmonie profitieren sie von den Erfahrungen eines professionellen Sinfonieorchesters und verjüngen gleichzeitig das Podium. Das Publikum kann sich von den frischen Handschriften der »Jungen Meister« überzeugen und einen spannenden Blick in die musikalische Zukunft werfen.
Und in dieser sehr nahen Zukunft wird es bereits selbstverständlich sein, dass Dirigentinnen genauso wie ihre männlichen Kollegen den Takt angeben. Ein schönes Beispiel dafür nach der Wahl von Anna Skryleva zur GMD der Magdeburgischen Philharmonie ab der nächsten Spielzeit, ist die junge japanische Dirigentin Nodoka Okisawa, Absolventin der Impuls-Masterclass für junge Dirigenten am Bauhaus Dessau 2016: Sie gewann Mitte Oktober den ersten Preis beim renommierten Tokyo International Music Competition for Conducting. Nicht weniger renommiert sind die weiteren äußerst erfolgreichen jungen Dirigenten aus den Jahrgängen 2015, 2016 und 2017 der Impuls-Masterclasses am Bauhaus Dessau: Ruth Reinhardt, neue Assistent-Dirigentin des Dallas Symphony Orchestra (USA), Felix Mildenberger, jetzt Assistent-Dirigent des Orchestre National de France und die junge israelische Dirigentin Bar Avni, Leiterin der Jugendkonzertreihe beim Israelic Philharmonic Orchestra.

»Ich wollte etwas ganz Besonderes schaffen für den Hunger seines schlagenden Herzens und seiner pulsierenden Seele«, sagt der chinesische Komponist Tan Dun über sein Schlagzeug-konzert »Tears of Nature« (»Tränen der Natur«) und dessen Widmungsträger, den Perkussionisten Martin Grubinger. Tatsächlich steht hinter jedem Kunstwerk das unbedingte Verlangen – der »Hunger« –, einem Gefühl, einer Idee, einem Klang, einer Form Ausdruck zu verleihen. Am Schlagwerk ist ein bewährtes junges Duo zu Gast bei Impuls: Lucas Gilles aus Brüssel und Christian Sobbe aus Halle.
Einer weiterer der vielen konzertbeteiligten »jungen Meister« ist ein Komponist: Im Violinkonzert »Azadî« – »Freiheit« von Cya Bazzaz »versucht die Solovioline, Unabhängigkeit und Frieden zu erlangen – stetig im Kampf mit sich selbst und dem Orchester«, so beschreibt es der erst 21-jährige kurdisch-deutsche Komponist. Bazzaz schrieb seine Komposition für die 18-jährige Dresdner Geigerin Charlotte Thiele, die im vergangenen Jahr als Artist in Residence beim Impuls-Festival zu Gast war. Mit der kosmischen Trilogie »Deep Space« von Guillaume Connesson entführt das abwechslungsreiche Programm, bei dem neben dem musikalischen Nachwuchs auch der Impuls-Intendant Hans Rotman selbst am Pult steht, sogar bis in die unendlichen Weiten des Weltalls.

Tan Dun
Konzert für Schlagzeug und Orchester »The Tears of Nature«

Cya Bazzaz
»Azadî« für Violine und Orchester

Guillaume Connesson
»Deep Space« für Orchester

Lucas Gilles             Pauke
Christian Sobbe        Schlagzeug
Charlotte Thiele         Violine

Magdeburgische Philharmonie

Hans Rotman, Bar Avni, Nodoka Okisawa, Felix Mildenberger, Ruth Reinhardt        
                               DirigentInnen

Do. 15. 11. 2018, 19.30 Uhr
Fr. 16. 11. 2018, 19.30 Uhr
Opernhaus / Bühne

In Kooperation mit dem IMPULS-Festival

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung. Bitte lassen Sie uns Ihre Presse- und Begleitkartenwünsche wissen.