Anna-Kirstine Linke
Regisseurin in

Anna-Kirstine Linke (*1992 in Braunschweig) wuchs im Ruhrgebiet auf mit diesem Song: open.spotify.com/track/5x7sRcUe5W9ri9M0LoCxVJ. Sie studierte Philosophie-Künste-Medien in Hildesheim und Regie an der HfMT in Hamburg sowie an der ZHdK in Zürich. Sie rieb sich an Machtstrukturen und begann mit der Psychologin Hannah Lesser zu salutogenem künstlerischem Arbeiten zu forschen. Ihr künstlerischer Schwerpunkt liegt auf biographischen Arbeiten und partizipativen (Post-)Formaten. Ihre Diplomarbeit FALLEN war eingeladen zum Körber Studio Junge Regie. Das Postformat „Über Freund:innenschaft“ war beim „Common Places 2022“ zu sehen. „52 HERTZ“ war eingeladen zu den Festivals „6 tage frei“ und „HAUPTSACHE FREI 2021“. Aktuell arbeitet Anna-Kirstine Linke zu Stierkämpfen, Nonbinarität, Essen und Sex.

Aktuelle Produktionen am Theater Magdeburg

Sex und Kartoffeln