Sarah Alexandra Hudarew
Mezzosopran

Die deutsche Mezzosopranistin Sarah Alexandra Hudarew studierte an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Marga Schiml und besuchte zahlreiche Meisterkurse, u. a. bei Dietrich Fischer-Dieskau, Brigitte Fassbaender, Julia Varady und Harald Stamm.
Noch während ihres Bachelorstudiums wurde sie 2010 in das Opernstudio am Badischen Staatstheaters Karlsruhe aufgenommen und anschließend als festes Ensemblemitglied engagiert. Hier konnte sie in zahlreichen Partien auf sich aufmerksam machen und sang u. a. Hänsel(Hänsel und Gretel), Mercédès(Carmen), Maddalena(Rigoletto) oder Rossweiße(Die Walküre). Bei den Schlossfestspielen Sondershausen debütierte sie im Sommer 2015 in der Titelpartie der Carmen. Von 2016 bis 2018 war sie am Theater Luzern engagiert, wo sie u. a. als Mrs. Quicklyin Falstaff, Anna Kennedyin Maria Stuarda, als Gertrudein Roméo et Julietteund als Mescalinain Le Grand Macabrereüssieren konnte.
Sarah Alexandra Hudraew gastierte an der Oper Leipzig (Rossweißein Die Walküre)sowie an der Semperoper Dresden in Philip Venables’ 4.48 Psychose und Zad Moultakas Drei miese, fiese Kerle. In der Spielzeit 2022/2023 kehr sie als Die Mumie in Aribert Reimanns Kammeroper Die Gespenstersonatean der Semperoper Dresden zurück und debütiert mit der deutschsprachigen Erstaufführung von Gerald Barrys Oper Alice im Wunderland am Theater Magdeburg.

Aktuelle Produktionen am Theater Magdeburg

Alice im Wunderland