Klub 2: Die Verwüsteten
Am Ende Sind Wir.

Die Erde erwärmt sich, die AfD in Deutschland wird immer größer, in Europa herrscht Krieg. Währenddessen stehen wir hier. Die Schule meckert, weil wir die Hausaufgaben nicht schaffen, weil wir uns nicht mehr konzentrieren können. Draußen wird es immer lauter. Und irgendwann, da folgt auf die Angst die Wut.
In Am Ende sind Wir begibt sich die Gruppe der Verwüsteten auf die Suche nach einem Sprachrohr. Ihre Worte richten sich dabei an die Menschen, die sonst lieber weghören: Erwachsene. Getrieben von Angst vor der Zukunft und dem Ärger über das Schweigen, setzen sie ein klares Zeichen: Schluss mit der Stille! Das ist mehr als nur ein Protest - es ist der Aufstand einer Generation, die gehört werden will.

Premiere Fr 5.4.24, 17.15 Uhr
2. Aufführung So 7.4.24, 18.00 Uhr

Leitung Anja Engelhardt
Assistenz Enya Helena Gebbers

Es spielen
Charlotte, Enny, Helene, Helena, Johanna, Jola, Karlotta, Klara, Lara, Lillie, Melina, Merle, Michelle, Moritz, Oskar, Paulina und Sophia

Aufführungsdauer: 1 Stunde


Fotos: ©Viktoria Kühne