Maiko Miske

Dramaturg

Maiko Miske, geboren 1989 in der Nähe von Magdeburg, absolvierte einen Bachelor of Arts in Germanistik und Religionswissenschaften an der Universität Potsdam. Nach vielfältiger Mitarbeit an theatralen Projekten zur Lyrik August Stramms, die im Hans Otto Theater Potsdam und im Theaterforum Kreuzberg Berlin zur Aufführung kamen, folgten Dramaturgie-Hospitanzen am GRIPS Theater Berlin (»So Lonely« in der Regie von Franziska Steiof), am Deutschen Theater Berlin (»Der Löwe im Winter« in der Regie von Sebastian Hartmann) sowie beim henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag. Anschließend studierte er Dramaturgie an der Hochschule für Musik & Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig und schloss dort den Master of Arts mit dem performativen Sprechchorprojekt »THANATOPHOBIA« ab. Seit der Spielzeit 2016/2017 ist er Dramaturg am Schauspielhaus des Theater Magdeburg. Hier arbeitete er u. a. mit den Regisseur*innen Hakan Savaş Mican, Philipp Löhle, Susanne Lietzow und Stephan Thiel.