Michael Ruchter

Schauspieler

Michael Ruchter wurde 1983 in Ludwigshafen am Rhein geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig und schloss sein Studium 2010 als Mitglied des Schauspielstudios am Theater Chemnitz ab. Danach folgten Festengagements am Volkstheater Rostock und dem Theater Magdeburg, wo er u.a. den Woyzeck im gleichnamigen Drama von Georg Büchner spielte. Von 2014 bis 2017 war Michael Ruchter am Landestheater Tübingen engagiert. Dort spielte er u.a. Franz Moor in Schillers »Die Räuber« und Raskolnikow in Dostojewskis »Schuld und Sühne«. Zusammenarbeiten im Besonderen mit den Regisseuren Gernot Grünewald, Sascha Hawemann, Bruno Cathomas, Carina Riedl, Christoph Roos und Dominik Günther. 2018 bis 2020 war er freischaffend tätig und gastierte u.a. am Theater Lübeck, Theater Halle und dem Theater Erlangen. Neben der Schauspielerei engagiert sich Michael Ruchter in zahlreichen musikalischen Projekten als Sänger, Gitarrist und Songwriter (Fritz Streuner & Band), sowie als musikalischer Leiter für Theaterproduktionen (Freilichtspiele Schwäbisch Hall 2019). Ab der Spielzeit 2021/22 ist Michael Ruchter festes Ensemblemitglied am Theater Magdeburg, wo er unter anderem die Hauptrolle in dem Monologstück »NippleJesus« (Regie: Anton Kurt Krause) spielt.

 

Foto: Henrik Pfeifer