Manuel Czerny 

Regie, Leitung Bürger Ensemble Magdeburg

Manuel Czerny, geboren 1987 in Graz, war seit seiner Schulzeit Solist und Regisseur für Akrobatik- und Tanzshows. Es folgten Choreografien für Festakte, Ballveranstaltungen und Theater (u. a. »Faust«, inszeniert von Peter Konwitschny) und Regieassistenzen in Graz, Wien und Magdeburg. Für zahlreiche Bühnenproduktionen übernahm er das Kinder- und Statistencoaching und leitete theaterpädagogische Workshops. Er schrieb und inszenierte Kinderstücke, Roman- und Filmadaptionen (u. a. »Billy Elliot«, »Tannöd«, »The Turn of the Screw«) und dokufiktionale Projekte wie »Romeo und Julia auf dem Dorfe«. Ab 2013 legte Manuel Czerny seinen Schwerpunkt auf das autobiografische Theater, seit 2014 leitet er das Bürger Ensemble Magdeburg. In diesem Rahmen war er verantwortlich für Buch und Regie von über 50 Stückentwicklungen, Interventionen, Stadtteil-Touren und die Theater-Seifenoper »Liebestoll«. Er ist freischaffend im Bereich Eventregie, Stadtrecherchen und Film tätig, zuletzt für die Videoportraits zur Preisverleihung 2020 des Fördervereins Theater Magdeburg e.V. und für das Multimediaereignis »Alles nur Fassade?« mit Großprojektion auf das Hotel Ratswaage (Drehbuch, Film- und Live-Regie). In der Spielzeit 2020/2021 inszeniert er den szenischen Liederabend »Ich mache meinen Frieden. Ein Abend für Gundermann«.