Antonia Sophie Schirmeister

Schauspielerin

Antonia Sophie Schirmeister wurde 1984 in Freiburg im Breisgau geboren. Im ersten Jahr ihrer Schauspielausbildung wurde sie als Gast ans Theater Freiburg engagiert, wo sie zwischen 2007 und 2012 in verschiedenen Rollen zu sehen war (u. a. in »Michael Kohlhaas«, als Titelrolle in »Salome beheaded«, in »Pool – no water«). Ab 2012 war sie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und wechselte an das Junge Staatstheater Wiesbaden. Parallel dazu erfolgte ein Studium der künstlerischen Therapien sowie der Heil- und Theaterpädagogik und diverse Tätigkeiten für den Caritas, den Internationalen Bund, die Diakonie sowie eine mehrmonatige Tätigkeit in Kambodscha für das Internationale Rote Kreuz. 2015 wechselte sie ins Festengagement ans Theater Pforzheim, wo sie mit Regisseuren wie Caroline Stolz, Tobias Goldfarb, Tilman Gersch, Tom Gerber u. a. arbeitete. Am Theater Pforzheim erfolgten eigene Regiearbeiten u. a. »Newcomer – oder Geschichten vom flüchtigen Leben« (nominiert für das Theatertreffen der Jugend 2016) und »Die Räuber«. Ab der Spielzeit 2017/2018 ist Antonia Sophie Schirmeister festes Ensemblemitglied am Theater Magdeburg.