Thomas Kapun

Flöte

Thomas Kapun studierte Flöte zunächst am Anton-Bruckner-Konservatorium Linz bei seinem Vater, Peter Kapun, und bei Gisela Mashayekhi-Beer sowie an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Barbara Gisler-Haase. Privatunterricht bei Philippe Racine (Zürich) und Meisterkurse bei Aurèle Nicolet, Trevor Wye und Robert Aitken rundeten seine Ausbildung ab. 2005 gewann er den 3. Preis beim Internationalen Flötenwettbewerb »Friedrich Kuhlau« in Uelzen.
Seit 2008 ist Thomas Kapun 1. Solo-Flötist der Magdeburgischen Philharmonie und seit 2010 zusätzlich 1. Flötist im international renommierten Projektorchester Nordic Symphony Orchestra. Als Gast spielte er u. a. bei den Wiener Symphonikern, der Staatskapelle Weimar, dem Niedersächsischen Staatsorchester Hannover, dem Staatsorchester Braunschweig, dem Mecklenburgischen Staatsorchester Schwerin und der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz. Umfangreiche kammermusikalische Tätigkeit als Mitglied des Philharmonischen Bläserquintetts Magdeburg führten ihn nach Basel und zum Santa Vittoria Festival im italienischen Fratte Rosa. Als Solist trat er u. a. in Tallinn, Riga, Wien, Linz, Ljubljana, Kaposvár (Ungarn), Magdeburg und Lüneburg auf. Seit 2008 vertritt er die Firma »Pearl Flutes« als Artist.

 

Produktionen

Weihnachtskonzert

Foto: Bharat Chandra