Menahem Pressler

Klavier

Der Pianist Menahem Pressler ist sowohl als Solist als auch als Kammermusiker einer der angesehensten Künstler und gefragtesten Lehrer der Welt. Auch mit 90 Jahren ist der Gründer des legendären »Beaux Arts Trio« immer auf der Suche nach der »göttergleichen Wahrheit« jeder Komposition.

Der in Magdeburg geborene Menahem Pressler musste 1939 mit seiner Familie nach Israel fliehen, wo er den Hauptteil seiner musikalischen Ausbildung erhielt. Seine künstlerische Laufbahn begann in den Vereinigten Staaten im Alter von 17 Jahren, als er den Ersten Preis beim Internationalen Debussy-Klavierwettbewerb in San Francisco gewann. Sein Debüt mit dem Philadelphia Orchestra unter der Leitung von Eugene Ormandy war so erfolgreich, dass Solo-Auftritte mit den größten Orchestern Amerikas und Europas folgten. Auf seinen ausgedehnten Konzert-Tourneen spielte er in allen Musikzentren der Welt.

Neben seinen mehr als 50 Schallplattenaufnahmen mit dem »Beaux Arts Trio« hat Menahem Pressler mehr als 30 Soloaufnahmen mit Werken von Bach über Beethoven bis Ben Haim eingespielt. Wenn das »pianistische Urgestein« gerade nicht auf Tournee ist oder Meisterklassen abhält, arbeitet Menahem Pressler in seinem Studio an der Indiana University in Bloomington. Im Herbst 2005 wurde er von Bundespräsident Horst Köhler in Magdeburg mit dem Deutschen Bundesverdienstkreuz Erster Klasse ausgezeichnet und im November 2009 erhielt er im Rahmen eines Galakonzerts die Ehrenbürgerschaft seiner Heimatstadt. Seither ist er regelmäßiger Gast der Magdeburgischen Philharmonie.

In der Spielzeit 2016/2017 ist Pressler Solist im 4. Sinfoniekonzert und verbringt dabei seinen 93. Geburtstag in seiner Heimatstadt.