Rubini Zöllner

Musicaldarsteller

Rubini Zöllner stammt aus Berlin. Von 1998 bis 2009 war sie Mitglied des Kinderensembles des Friedrichstadtpalasts. Nach erstem Unterricht an der Berliner Bühnenkunstschule »Academy« begann sie ein Studium im Bereich Musical/Show an der Universität der Künste Berlin, das sie 2015 mit Auszeichnung abschloss. Während ihres Studiums und noch darüber hinaus war Rubini im Musical »Der kleine Horrorladen« als Soulgirl an der Dresdner Staatsoperette zu sehen. Nebenbei war sie jeden Sommer mit ihrem Vater, Rocksänger Dirk Zöllner, auf Tour und übernahm Background-Vocals für dessen Band »Die Zöllner« sowie für die Gypsy-Band »Bluma« (2015/2016 als Vorband für Andreas Gabalier). 2014 bis 2015 spielte sie die Rockgöre Milly in der Uraufführung »Schwestern im Geiste« (Regie: Peter Lund) an der Neuköllner Oper. Ebenfalls 2015 war Rubini als Dynamite in »Hairspray« an den Bühnen Baden in Österreich und 2016 dann als Soulgirl bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall in »Jesus Christ Superstar« zu sehen. Im Pfalztheater Kaiserslautern war sie 2016 in »Der kleine Horrorladen« (Regie: Christopher Tölle) als Soulgirl (Swing) dabei. 2016/2017 spielte sie wieder in Berlin an der Neuköllner Oper: In der Uraufführung von »Affe«, einem Stück mit Liedern von Peter Fox, verkörperte sie die Rolle der Liz. Am Theater Magdeburg ist sie als Soulgirl Chiffon in Ulrich Wiggers Inszenierung von »Der kleine Horrorladen« zu erleben.