Peter Sommerer

Dirigent

Der aus dem aus dem oberösterreichischen Steyr stammende Dirigent Peter Sommerer ist seit der Spielzeit 2012/2013 Generalmusikdirektor am Landestheater Schleswig-Holstein. Neben seiner Verpflichtung an diesem Haus ist er auch regelmäßig als Gastdirigent tätig, u. a. dirigierte Peter Sommerer die Hamburger Symphoniker, das Philharmonische Orchester Graz, die Süddänische Philharmonie sowie die Königliche Kapelle Kopenhagen. Darüber hinaus gastiert er seit 2004 regelmäßig bei Orchestern in den USA (Boston, Detroit, Los Angeles, Providence, San Diego, Sarasota) und Kanada (Toronto, Montreal, Winnipeg, Calgary). 2013 debütierte er als Gast an der Oper Zürich.

Seinen ersten Violinunterricht erhielt Peter Sommerer im Alter von sechs Jahren. Noch während seiner Gymnasialzeit studierte er Violine und Musiktheorie am Bruckner-Konservatorium in Linz. Nach einem Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien (Dirigieren bei Uros Lajovic) und einer mehrjährigen Zeit als Leiter des Jungen Orchesters Wien, mit dem ihn eine Konzerttournee bis nach Japan führte, wurde Sommerer 2002 mit der musikalischen Leitung des Internationalen Opernstudios Meran betraut. Von 2002 bis 2005 war er ständiger Assistent von Michael Bodmer, was ihn unter anderem an Häuser wie die Wiener Staatsoper, die Sächsische Staatsoper Dresden, die Staatsoper Berlin und an das Nationaltheater München führte; auch bei den Salzburger Festspielen war er als musikalischer Assistent tätig. Während dieser Zeit erwarb er sich ein umfangreiches Repertoire an Opern von Richard Wagner und Richard Strauss. Zwischen 2005 und 2010 war Peter Sommerer im Festengagement am Theater Osnabrück, wo er ein breitgefächertes Repertoire (Oper, Operette, Musical, Konzert) dirigierte.

Neben seinem Debüt mit der Magdeburgischen Philharmonie debütiert Peter Sommerer in der Saison 2017/2018 auch bei der Jenaer Philharmonie.