Monica Mascus

Mezzosopran

Die gebürtige Wiesbadenerin studierte Gesang an der Würzburger Musikhochschule bei Charlotte Lehmann. Aufbaustudien an der Karlsruher und Freiburger Musikhochschule bei Ingeborg Most folgten. Monica Mascus ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie u. a. am Theater Baden-Baden und 1993 als festes Ensemblemitglied am Stadttheater Gießen. Es folgte 1999 ein Festengagement am Theater Koblenz mit Partien wie Octavian (»Der Rosenkavalier«), Niklas (»Hoffmanns Erzählungen«), Sextus (Mozarts »Titus«), Kundry (»Parsifal«), Brangäne (»Tristan und Isolde«) und Carmen. Außerdem debütierte sie als Sieglinde (»Die Walküre«), Donna Elvira (»Don Giovanni«), Ortrud (»Lohengrin«) und Giulietta (»Hoffmanns Erzählungen«). Sie gastierte u. a. am Staatstheater Wiesbaden als Hänsel (»Hänsel und Gretel«), Niklas und Dritte Dame (»Die Zauberflöte«), an der Stuttgarter Staatsoper als Mary (»Der fliegende Holländer«) und am Aalto-Theater Essen als Giulietta. Eine Gastspielreise der Oper Leipzig führte sie als Cover Brangäne nach Hongkong. Monica Mascus gab Liederabende und Konzerte im In- und Ausland u. a. mit der Rheinischen Philharmonie Koblenz die Schönbergsche Fassung von Mahlers »Das Lied von der Erde« und in Rumänien im Rahmen eines Festivals Marguérite in Berlioz’ »La Damnation de Faust«.
Zuletzt stand Monica Mascus als Feldmarschallin (»Der Rosenkavalier«) und Hahn (»Das schlaue Füchslein« in Koblenz auf der Bühne. Seit 2014 singt sie Waltraute (»Die Walküre«) im Leipziger »Ring des Nibelungen« und gastiert in der Spielzeit 2018/2019 mit dieser Partie erstmals auch am Theater Magdeburg.

Produktionen

Die Walküre