Marc Heller

Tenor

Zum Repertoire des US-amerikanischen Tenors gehören bekannte Partien wie Verdis »Otello«, Radamès (»Aida«), Manrico (»Il trovatore«), die Titelpartie in »Ernani«, Riccardo (»Un ballo in maschera«), Calaf (»Turandot«), Luigi (»Il tabarro«), Cavaradossi (»Tosca«) Don José (»Carmen«) sowie Raritäten wie zuletzt Enrico in Respighis »La Campana Sommersa« und die Titelpartie in Meyerbeers »Le prophète«. Engagements führten ihn u. a. an die New Yorker Metropolitan Opera, die New York City Opera, weitere Opernhäuser der USA, das Moskauer Bolschoi-Theater, ans Gran Teatre del Liceu, an die Niederländische Oper Amsterdam, das Théâtre du Capitole in Toulouse, die Königliche Oper Stockholm, die Opera Oviedo, die Komische Oper Berlin, an die Staatstheater von Wiesbaden und Karlsruhe, an die Opera Malmö, die Staatsoper Budapest sowie die Opera Northern Ireland. Als Radamès war er zuletzt in einer Liveübertragung an den Pyramiden von Gizeh in einer Neuproduktion der Londoner Royal Albert Hall sowie in der Opera Utah in Salt Lake City zu erleben. Sein Debüt an der New Yorker Met gab er 2006 an der Seite von Placido Domingo in der Uraufführung von Tan Duns »The First Emperor«. Kurz darauf kehrte er als Tybalt in Gounods »Romeo et Juliette« (mit Anna Netrebko und Roberto Alagna in den Titelpartien) an die Met zurück. Diese Produktion war eine der ersten, die in der »Met Opera: Live in HD«-Serie aufgezeichnet wurde und bis heute regelmäßig gesendet wird. Im Konzertfach zählen u. a. die Tenorpartien in den Requiem-Vertonungen von Mozart und Verdi, in Haydns »Die Jahreszeiten«, Mendelssohns »Lobgesang« und Beethovens 9. Sinfonie zu seinem umfangreichen Repertoire.

Marc Heller wirkte in zahlreichen CD-Aufnahmen mit, u. a. in der Grammy-nominierten Aufnahme von John Adams’ »Nixon in China«. Zu seinen Soloaufnahmen zählen »Take Me to the World« mit Songs von Stephen Sondheim, »Great Poets in Song« mit Vertonungen von Gedichten von Robert Frost, Emily Dickinson und James Joyce, die sein Vater Alfred Heller komponierte, und »Modinhas e Cançoes« mit Liedern von Heitor Villa-Lobos. Am Theater Magdeburg ist er in der Spielzeit 2017/2018 als Radamès in »Aida« zu erleben.

 

Produktion

Aida