Julia Gámez Martín

Musicaldarsteller

Nach ihrem Abitur in Bonn absolvierte Julia Gámez Martín, die deutsch-spanische Wurzeln hat, den Studiengang Musical/Show an der Universität der Künste in Berlin. 2009 gewann sie den Bundeswettbewerb Gesang in der Sparte Musical. Noch während ihres Studiums stand sie als Anna im Musical »Leben ohne Chris« in der Regie von Peter Lund an der Neuköllner Oper auf der Bühne. Nach ihrem Abschluss reüssierte sie u. a. am Theater Ulm als Magenta in der »Rocky Horror Show« sowie als Dionne in »Hair«. 2012 stand Gámez Martín in der Titelrolle des Elton-John-Musicals »Aida« bei den Schlossfestspielen Ettlingen auf der Bühne. Im Wagner-Jahr 2013 sang sie die Brünnhilde im Zaufke-Musical »Das Ding mit dem Ring« an der Musikalischen Komödie in Leipzig, und 2014 war sie die Lucy in Wildhorns »Jekyll & Hyde« am Tiroler Landestheater Innsbruck. Zuletzt schlüpfte Gámez Martín in die Rolle der Georgia in Ulrich Peters Inszenierung des Kander/Ebb-Musicals »Curtains« am Theater Münster.
Neben ihrer Tätigkeit als Musicaldarstellerin ist Julia Gámez Martín auch im Kleinkunstbereich erfolgreich: Zusammen mit ihrer Klavierpartnerin Ariane Müller bildet sie das preisgekrönte Liedermacher-Duo »Suchtpotential«. Unter anderem gewann das Duo 2013 einen Förderpreis im Rahmen des »Kleinkunstpreises Baden-Württemberg« sowie den Publikumspreis beim »Prix Pantheon« 2015.