Erik Petersen

Regie

Der gebürtige Magdeburger Erik Petersen begann seine Karriere am Theater in jungen Jahren als Kleindarsteller und Statist. Nach einer Ausbildung in der Stadtbibliothek Magdeburg und ersten beruflichen Schritten in Hamburg führte ihn sein Weg 2010 dann wieder zurück ins Theaterleben – zunächst als Regieassistent bei den Bad Hersfelder Festspielen. Im Folgejahr lernte er dort den renommierten Regisseur Gil Mehmert kennen, mit dem er in der Folge immer wieder zusammenarbeitete. Als Mehmert 2013 beim Magdeburger DomplatzOpenAir 2013 das Musical »Les Misérables« inszenierte, war Petersen als Ko-Regisseur dabei. Zuletzt entstand in dieser Konstellation die Inszenierung des Musicals »Cabaret« bei den Bad Hersfelder Festspielen 2015. Darüber hinaus ist es Petersen in den vergangenen zwei Jahren gelungen, mit eigenen Inszenierungen auf sich aufmerksam machen: Für die Oper Dortmund inszenierte er die Rossini-Oper »La Cenerentola«, für das Staatstheater Oldenburg das Musical »Evita«. Das Magdeburger Publikum eroberte er mit seiner fulminanten Inszenierung des Gershwin-Musicals »Crazy for You« in der vergangenen Spielzeit im Sturm. Im Sommer 2016 inszenierte Erik Petersen für das DomplatzOpenAir des Theaters Magdeburg das Musical »Hair«. Nachdem er in den Spielzeiten 2016/2017 und 2017/2018 u. a. »My Fair Lady« als Open Air für das Theater Chemnitz, »Footloose« für das Staatstheater Darmstadt , »Jesus Christ Superstar« für das Staatstheater Oldenburg und die Uraufführung der Oper »Geisterritter« für die Oper Bonn inszenierte, kommt er mit der Operette »Eine Nacht in Venedig« zurück nach Magdeburg.