Volker Michl

Choreografie

Volker Michl wurde an der Ballett-Akademie der Hochschule für Musik und Theater München / Heinz-Bosl-Stiftung und der Iwanson International School of Contemporary Dance in München zum Bühnentänzer und Tanzpädagogen ausgebildet. Er arbeitete mit zahlreichen Choreografen der freien Tanzszene, war Mitglied der Iwanson Dance Company, der Laroque Dance Company Salzburg sowie der Kompanie »O Vertigo« in Montréal und gastierte in verschiedenen Produktionen der Bayerischen Staatsoper München und der Bregenzer Opernfestspiele. Als Mitglied der Kompanie »Stage.Works« (unter der Leitung von Rui Horta) war er in der Kategorie Nachwuchstänzer der Fachzeitschrift »ballett-tanz« nominiert und gewann mit dem Duo »Pixel« den Preis für die beste nationale Produktion Portugals. In Spanien tanzte er mehrere Jahre in der CobosMika Company und drehte dort seinen zweiten Tanzfilm »Mareas«, eine Produktion für das ZDF und Arte. In »Das Ballhaus« von Jochen Schölch war er als Schauspieler zu sehen, er gastierte an der Schauburg München in verschiedenen Tanztheater-Produktionen und er war als Solist und Tänzer in den Musicals »Falco Meets Amadeus«, »La Cage aux Folles« und »Sweeney Todd« am Münchner Gärtnerplatztheater engagiert. Nach Erfahrungen als Choreografie-Assistent – u. a. für David Pountney – ist er seither v. a. als Choreograf für Schauspiel- und Musiktheaterproduktionen tätig. Dabei arbeitete er mit Regisseur*innen wie Stefan Kaegi, Claus Guth, Schorsch Kamerun, Jens Daniel Herzog, Grischa Asagaroff, Florentine Klepper und Christiane Lutz zusammen und entwickelte Choreografien für »Tristan und Isolde« (Opernhaus Zürich, Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf), »Parsifal« (Gran Teatre del Liceu Barcelona, Opernhaus Zürich, Nikikai Opera Foundation Tokyo, Teatro Real Madrid), »Lohengrin« (Teatro alla Scala Mailand, Opéra Bastille Paris), »Les Contes d’Hoffmann« (Opernhaus Zürich), »Arabella« (Festspielhaus Salzburg, Semperoper Dresden), »Rigoletto« (Glyndebourne Tour 2019) sowie »West Side Story« und zuletzt »Candide« (Staatstheater Kassel). Volker Michl ist Dozent für Zeitgenössischen Tanz und Jazz Dance an der Iwanson School in München, an der Otto-Falckenberg-Schule München und erhielt 2014 einen Lehrauftrag für den Studiengang Musical an der Bayerischen Theaterakademie »August Everding« in München. In der Spielzeit 2020/2021 arbeitet er für die Operettenproduktion »Im weißen Rössl« erstmals am Theater Magdeburg.
 

Produktionen

Im weißen Rössl