Sabine Arthold

Choreografie

An ihre Musicalausbildung am Performing Center Austria in Wien und Fortbildungen in London und New York schloss sich für Sabine Arthold eine künstlerische Laufbahn mit Auftritten im In- und Ausland an. In den letzten Jahren hat sie sich vor allem als hervorragende Choreografin einen Namen gemacht. Sie zeichnete sowohl für zahlreiche Shows und Events als auch für erfolgreiche Musiktheaterproduktionen verantwortlich. Neben ihrer Arbeit als freischaffende Choreografin leitet sie die tänzerische Ausbildung der Musicalstudent*innen am Performing Center Austria.
Zu den Arbeiten von Sabine Arthold gehören die Choreografien zu Operetten wie »Samt und Seide« an der Wiener Kammeroper, »Die schöne Helena« am Theater St. Gallen und »Der Vogelhändler« am Stadttheater Klagenfurt sowie zu zahlreichen Musicals, darunter »Evita« und »Footloose« am Staatstheater Darmstadt, »Sie spielen unser Lied« und »A Chorus Line« bei den Festspielen Stockerau, »Zorro« beim Musicalsommer Winzendorf, »Seussical« für das Theater Akzent in Wien und die Disney-Produktionen »High School Musical«, »Camp Rock«, »Aladdin« und »Alice im Wunderland« in der Wiener Stadthalle. In den letzten Jahren arbeitete Sabine Arthold mehrfach mit dem Regisseur Erik Petersen zusammen, u. a. für »My Fair Lady« am Theater Chemnitz, für »West Side Story« am Theater Bonn, für »Kiss me, Kate« am Staatstheater Darmstadt und jüngst für »Jesus Christ Superstar« am Theater St. Gallen. Nachdem Sabine Arthold am Theater Magdeburg mit Erik Petersen bereits die Operette »Eine Nacht in Venedig« und das Musical »Anatevka« auf die Bühne brachte, kehrt sie in der Spielzeit 2021/2022 für die Choreografie der Neuproduktion von »My Fair Lady« zurück.

 

Produktionen

My Fair Lady