RHIAN LOIS

Sopran

Die walisische Sopranistin Rhian Lois studierte am Royal Welsh College of Music and Drama sowie in London am Royal College of Music und am National Opera Studio. Ihr professionelles Debüt gab sie als Ivette in Weinbergs »Die Passagierin« für die English National Opera. Dort sang sie in der Folge u. a. auch Susanna  (»Le nozze di Figaro«), Valencienne (»Die lustige Witwe«), Musetta (»La bohème«), Frasquita (»Carmen«), Papagena (»Die Zauberflöte«), Adele (»Die Fledermaus«) und Atalanta (»Serse«). Als Zerlina (»Don Giovanni«) war sie am Opernhaus in Sante Fe zu erleben. Zuletzt gab sie beim englischen Grange Festival die Nannetta in Verdis »Falstaff«. Höhepunkte ihrer Konzerttätigkeit waren ein Auftritt mit Bryn Terfel im Wales Millenium Centre in Cardiff sowie eine Aufführung von Mozarts Requiem mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra unter Simon Halsey.
In der Uraufführungsproduktion der Oper »Figaro Gets a Divorce« (»Figaro lässt sich scheiden«) an der Welsh National Opera (2016) sowie am Grand Théâtre de Genève (2017) sang sie die Rolle der Angelica, in der sie nun auch am Theater Magdeburg zu erleben ist.