Pablo Lastras Sanchez

Choreografie

Pablo Lastras Sanchez wurde in Las Palmas geboren und erhielt seine Tanzausbildung in Madrid an der Schule von Victor Ullate, der über 14 Jahre Solist am berühmten Béjart Ballet Lausanne in der Schweiz war. Nach Engagements an den Theatern Kiel – unter Ballettdirektor Mario Schröder – und Darmstadt kehrte Pablo Lastras Sanchez 2009 wieder an das Anhaltische Theater in Dessau zurück, wo er 2004/2005 schon unter der Ballettleitung von Gonzalo Galguera engagiert gewesen war. Unter der Leitung von Ballettdirektor Tomasz Kajdanski  trat er in der Dessauer Kompanie bis 2013 als zentrale Tänzerpersönlichkeit in Erscheinung mit Hauptrollen u. a. in »Lulu«, »Nachtasyl«, »Der Widerspenstigen Zähmung«, »Die Nibelungen: Siegfriedsaga«, »Hotel Montparnasse«, »Alice im Wunderland«, »Der Sturm«, »Cinderella«, »Der Revisor« und »Amadeus«. Daneben trat er auch in »West Side Story« als Bernardo auf und choreografierte mit Matthew Bindley gemeinsam für das Bauhaus Dessau den Tanzabend »temptations«. Weitere eigene Choreografien waren »Temptations 2« und »Sucht« für das Anhaltische Theater Dessau und »Drahtseilakt« für die Reihe »Tanzbegegnungen« des Theaters Magdeburg. Mit dem Theater Magdeburg verbindet ihn seit Jahren eine intensive Verbindung: Er war als Tänzer der Charakterrollen Coppélius (»Coppélia«) und Cattalabute (»Dornröschen«) engagiert und choreografierte die Ballette »Der Zauberlehrling« und »Roots« für Kinder bzw. Jugendliche. Darüber hinaus erarbeitete er in mehreren theaterpädagogischen Projekten mit Schüler*innen Präsentationen zu Georg Philipp Telemann und zu Kurt Weills Oper »Street Scene«. In der Spielzeit 2020/2021 führt er diese Arbeit in einer eigenen Kreation zusammen mit Jugendlichen des Theaterjugendclubs fort. 
 

Produktionen

Poetry in Motion