Nicholas Morris

Bass

Der britische Bariton Nicholas Morris erhielt seine Ausbildung an der Royal Scottish Academy of Music and Drama, dem heutigen Royal Conservatory of Scotland. Zuletzt sang er Partien wie den Officer in Philip Glass’ Kammeroper »In the Penal Coony« und Peter Maxwell Davies’ Liederzyklus »Eight Songs for a Mad King« an der Londoner Shadwell Opera, die Titelrolle in »To see the Invisible« von Emily Howard beim Aldeburgh Festival in Snape Maltings, den Garibaldo in Händels »Rodelinda« mit der Cambridge Handel Opera Company und Marcello in »La bohème«. Außerdem sag er verschiedene Partien beim Wexford Opera Festival (u. a. in Antoine Mariottes »Salomé« und Nino Rotas »Florentiner Hut«) sowie in Glyndebourne (u. a. in Strauss’ »Rosenkavalier« und Brittens »Billy Budd«). Auf CD ist er u. a. mit der Aufnahme von Stephen Dodgsons Kammeroper »Margaret Catchpole« vertreten. Im Marz 2019 wirkte Morris als Officer/Bass mit bei der Magdeburger Uraufführung von Jeffrey Chings Kammeroper »Die wahre Geschichte von King Kong« im Schauspielhaus mit. Als Graf von Monterone in Verdis »Rigoletto« kehrt er in der aktuellen Spielzeit ans Theater Magdeburg zurück.
 

Produktionen

Rigoletto