Marijana Mladenov

Sopran

Nach einem Bachelorstudium im Fach Gesang an der Universität Niš (Serbien) in der Klasse von Violetta Radaković absolvierte Marijana Mladenov ihr Masterstudium an der Folkwang-Universität der Künste in der Klasse von Rachel Robbins, welches sie 2016 abschloss. 2009 wurde sie mit dem Sonderpreis als beste Sopranistin beim Wettbewerb »Nikola Cvejić« ausgezeichnet, bei dem sie zwei Jahre später den 1. Preis gewann. 2010 erhielt sie den 1. Preis beim Internationalen Petar-Konjović-Wettbewerb. Sie war Stipendiatin der Stiftung für junge Talente »Dositeja« und erhielt den Förderpreis des Lions-Clubs Essen-Werethina. Ihre Ausbildung konnte die lyrische Sopranistin in Meisterkursen bei u. a. Helen Donath, Martin Wölfel, Cynthia Jacoby, Anja Harteros und Linda Watson vertiefen.
In Hochschulproduktionen der Folkwang-Universität sang Marijana Mladenov die Erste Bettelschwester in Puccinis »Suor Angelica«, Miss Jessel in »The Turn of the Screw«, Medea in Charpentiers »Médée« sowie Susanna in »Le nozze di Figaro«. Als Solistin trat sie wiederholt mit dem Niški Simfonijski Orkestar auf und wirkte bei Konzerten der Thüringer Symphoniker mit. In der Spielzeit 2017/2018 war sie als 2. Chorsopran am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen engagiert, wo sie u. a. in »Mathis der Maler«, »Dialogues des Carmélites«, »Moskau, Tscherjomuschki« und »Nabucco« mitwirkte. Für die folgende Spielzeit wechselte sie als Vertretung im 1. Chorsopran ans Theater Magdeburg und sang dort u. a. in »Gräfin Mariza«, Barbers »Vanessa«, »Otello«, »Xerxes«, »La bohème« sowie in den Musicals »Anatevka« und »Chicago«. Seit Februar 2020 ist sie nun als 1. Alt im Opernchor am Theater Krefeld Mönchengladbach engagiert. In der Spielzeit 2021/2022 kehrt sie als Gast in der Wiederaufnahme von Terrence McNallys »Meisterklasse« nach Magdeburg zurück.

 

Produktionen

Meisterklasse