Manja Stein

Musicaldarstellerin

Manja Stein studierte Musical- und Gesangspädagogik an der Musikhochschule »Felix Mendelssohn-Bartholdy« in Leipzig. Bereits während des Studiums sammelte sie Bühnenerfahrungen in diversen Hochschulproduktionen sowie 2006 in der Sommertheaterproduktion »Heißer Sommer« am Volkstheater Rostock. Außerdem arbeitete sie als Sprecherin in mehreren Hörspiel-Produktionen für den Amor-Verlag. Nach ihrem Studienabschluss trat sie ein Gastengagement als Musicaldarstellerin an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt an und wurde dort – nach einem Ausflug zu den Burgfestspielen Bad Vilbel – fest ins Schauspielensemble engagiert. Unter anderen war sie in Schwedt als Lady Milford (»Kabale und Liebe«), Marthe Schwertlein (»Faust«) und als Sittah (»Nathan der Weise«) zu sehen sowie im Musical als Audrey (»Der kleine Horrorladen«) und in der Operette als Josepha (»Im weißen Rössl«). Seit 2011 ist sie freischaffend tätig, sie trat in der Leipziger »Pfeffermühle« in den Programmen »Die Ente bleibt draußen! Ein Loriot-Abend«, »Drei Engel für Deutschland« und dem Musikkabarett-Stück »Die Schwestern« auf und gastierte als Anni (»Lola«) an der Musikalischen Komödie in Leipzig und im Circus »Sarrasani« in Dresden. Ebenso arbeitet sie stetig an ihrem Liederrepertoire – sie nahm 2014 eine erste CD auf. Nach einer Babypause ist Manja Stein seit Dezember 2017 auch wieder auf der Bühne zu sehen, u. a. als Fräulein Kost/Kit-Kat-Girl (»Cabaret«) an der »Semper Zwei« der Sächsischen Staatsoper Dresden. In Magdeburg steht sie seit Mai 2019 als Zeitel/Fruma Sara in »Anatevka« auf der Bühne.

 

Produktion

Anatevka