Lucius Wolter

Musicaldarsteller

Der gebürtige Hamburger Lucius Wolter erhielt erste musikalische Impulse im Kinderchor der Staatsoper Hamburg und als Mitglied der »Hamburger Alsterspatzen«. Mehrfach war er Bundespreisträger bei »Jugend musiziert« im Bereich Gesang. Schauspiel- und Gesangsunterricht nahm er u. a. bei Peter Anders, Perrin Allen und René van Zinnicq Bergmann. Seitdem Lucius Wolter in der Deutschlandpremiere von »Elisabeth« im Colosseum-Theater Essen als Kronprinz Rudolf auf der Bühne stand, war er in zahlreichen Musicals im deutschsprachigen Raum zu erleben. Zu seinen wichtigsten Rollen gehören Marius in »Les Misérables« (Theater des Westens Berlin), Maxim de Winter in »Rebecca« (Raimund-Theater Wien), Raoul in »Das Phantom der Oper« (Colosseum-Theater Essen), Jesus in »Jesus Christ Superstar« (u. a. MuseumsQuartier Wien), Kerchak und Mr. Clayton in Disneys »Tarzan« (»Neue Flora« Hamburg, Apollo-Theater Stuttgart), Baron von Gaigern in »Grand Hotel« (Gärtnerplatztheater München), Tony in »West Side Story« (Thuner Seespiele, Freilichtspiele Tecklenburg), Lanzelot in »Camelot« (Freilichtspiele Tecklenburg) sowie Thomas Andrews und Frederic Barrett in »Titanic« (»Neue Flora« Hamburg, Thuner Seespiele). In der Uraufführung von »Gustav Klimt« 2009 bei den Festspielen Gutenstein sang Lucius Wolter den Franz Matsch sowohl auf der Bühne als auch für eine CD- und DVD-Produktion. Darüber hinaus arbeitet er als Musikalischer Leiter und Dozent u. a. für die Joop van den Ende Academy, für AIDA Cruises, für das Thalia-Theater Hamburg und für die freie Theatergruppe »teatro« in Wien. 2019 stand er beim Musicalsommer Winzendorf als Garcia in Frank Wildhorns »Carmen« auf der Bühne. Seit der letzten Spielzeit ist er als Athos in »3 Musketiere« am Theater Magdeburg zu sehen.
 

Produktionen

3 Musketiere