Lauren Poulton

Choreografie

Lauren Poulton erhielt ihre tänzerische Ausbildung an der Central School of Ballet in London. Als Tänzerin war sie u. a. mit dem English National Ballet, im Londoner Royal Opera House, im Dance Theatre of Harlem, mit dem Ballet Nacional de Cuba sowie im Kurzfilm »Demise« zu sehen. Nach ihrer Ausbildung assistierte sie Choreograf*innen verschiedener Kompanien wie Cathy Marston, Patricia Vallis, Marc Brew, Jamie Thomson, Will Tuckett, Christopher Hampson und Alexandra Worrall sowie im Bereich Musiktheater Lucy Burge (»Anatevka« an der Grange Park Opera) und Lynne Hockney (»Eugen Onegin« an der Grange Park Opera, »Anatevka« an der Oper Malmö). Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie zudem mit der Kompanie »Ballet Cymru«, mit der sie nicht nur als Tänzerin auftrat, sondern für die sie auch choreografierte. Dabei entstanden Tanzstücke wie »Kneading You« und »Spanish Suite« sowie Saint-Saëns »Karneval der Tiere« mit der Symphonia Cymru. 2015 entwickelte sie gemeinsam mit der Monmouthshire Youth Dance Company eine Choreografie im Rahmen des Projekts »Ignite«. Zu Lauren Poultons jüngsten Arbeiten als Movement Director zählen »La bohème« (Opera North), »Das schlaue Füchslein« (Longborough Festival), »Die Entführung aus dem Serail« und »Die Fledermaus« (Diva Opera), »A Quiet Place« (Opera Zuid) und »Wuthering Heights« (Opéra National de Lorraine). Darüber hinaus leitete sie als Choreografin die Wiederaufnahme von »A Midsummer Night’s Dream« an der Oper Malmö und die Neuproduktion von »Anatevka« in der Londoner Royal Albert Hall im Rahmen der BBC Proms. Am Theater Magdeburg übernimmt sie die Choreografie für die Opernproduktion »Street Scene«.
 

Produktionen

Street Scene